Dienstag, 18. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel E
27.05.2024

Sieg für António Félix da Costa und Porsche-Doppelpodium in Shanghai

Sieg und Doppelpodium für Porsche: António Félix da Costa feierte am Sonntag im zweiten Rennen der Formel-E-Premiere in Shanghai seinen zweiten Saisonsieg. Vor zwei Wochen hatte der Portugiese das Porsche-Heimrennen in Berlin gewonnen – beide Male mit den meisten Führungsrunden. Den starken Auftritt der effizienten Porsche 99X Electric in der chinesischen Mega-City rundete Norman Nato vom Kundenteam Andretti Formula E ab: Der Franzose holte zum ersten Mal in dieser Saison ein Podium. Sein dritter Platz folgte auf mehrere kontrollierte Führungswechsel mit da Costa. Porsche verteidigte dank der Teamleistung die Führung in der Herstellerwertung. Fünf Siege entfallen bislang auf den Porsche 99X Electric – mehr als auf jedes andere Fahrzeug im Feld.
 
Pech hatte Pascal Wehrlein. Im Samstagsrennen nach ähnlich offensiver Teamarbeit mit da Costa Zweiter, musste er am Sonntag aufgrund eines unverschuldeten Kontakts mit einem Reifenschaden an die Box. Der weiterhin WM-Zweite landete schließlich auf Platz 20 und damit ebenso außerhalb der Punkte wie Jake Dennis. Der Weltmeister vom Kundenteam Andretti Formula E wurde Elfter.

Florian Modlinger, Gesamtprojektleiter Formel E: „Dominantes Paket, starke Performance – das ist das Fazit unseres Wochenendes in Shanghai. Für António war es ein fantastischer Sieg, den er sensationell nach Hause gebracht hat. Ich freue mich für ihn. Auf der Strecke war es – Misano eingerechnet – sein dritter Erfolg in dieser Saison. Leid tut es mir für Pascal, der heute ohne Punkte blieb. Gestern war er noch hervorragender Zweiter, heute fuhr er nach P13 schnell in die Top 10 vor, bis ihm bei einem unverschuldeten Kontakt ein Reifenschaden zugefügt wurde. Was bleibt von Shanghai, ist neben dem Sieg und den wichtigen Punkten das tolle Teamwork. Wie sich Pascal und António im Samstagsrennen gegenseitig unterstützt haben, war genau der Spirit, den wir uns wünschen. Glückwunsch auch an unser Kundenteam Andretti Formula E und an Norman Nato, der mit seinem bisher besten Saisonergebnis das erfolgreiche Shanghai-Wochenende für Porsche abgerundet hat. Auch dank seiner Leistung haben wir die Führung in der Herstellerwertung ausgebaut.“
 
António Félix da Costa, Porsche-Werksfahrer (#13): „Zwei Siege in den letzten drei Rennen – was für eine Leistung des gesamten Teams! Nach unserem Heimrennen in Berlin jetzt auch in Shanghai zu gewinnen, ist ein unbeschreibliches Gefühl. Ich bin sehr glücklich und danke allen, die auch in schwierigen Zeiten an mich geglaubt und mich unterstützt haben. Ich hatte heute ein starkes Qualifying. Auch im Rennen war mein Auto vom Start bis ins Ziel super. Unsere Strategie ist perfekt aufgegangen. Dieses Momentum nehmen wir mit in die letzten vier Saisonrennen.“
 
Pascal Wehrlein, Porsche-Werksfahrer (#94): „Schon im Training und im Qualifying hatte das Auto heute keine gute Balance. Auch der Grip hat nicht gestimmt. Nach dem Qualifying haben wir das Problem gefunden und für das Rennen behoben – es war die Folge einer Berührung gestern. Ich konnte im Rennen dann einige Positionen nach vorn fahren, bevor mich jemand hinten traf und einen Plattfuß verursachte. Damit war der Tag für mich gelaufen.“
Anzeige