Montag, 27. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
09.05.2024

DKM reist zur südlichsten Station nach Ampfing

Vor drei Wochen startete die Deutsche Kart-Meisterschaft in Mülsen erfolgreich in die Saison 2024. Zum nächsten Schlagabtausch kommt es nun im oberbayerischen Ampfing. 191 Teilnehmer gehen in den sechs Klassen an den Start und versprechen beim südlichsten Rennen des Jahres volle Kartsportaction.

Von Sachsen aus reist der DKM-Tross am kommenden Wochenende weiter nach Ampfing in Bayern. Nach einem Jahr Pause begrüßt der 1.063 Meter lange Schweppermannring wieder die Fahrerinnen und Fahrer der höchsten Deutschen Kartrennserie. Mit 191 Nennungen ist das Teilnehmerinteresse nochmals höher als beim Saisonstart. Das Wetter verspricht diesmal bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein beste Bedingungen. Am Samstag können die Geschehnisse aus Ampfing ab 12:00 Uhr und am Sonntag ab 10:00 Uhr im Online-Live-Stream unter adac.de/motorsport verfolgt werden.

Anzeige
Das Programm der Deutschen Kart-Meisterschaft teilt sich dabei wieder in zwei Kategorien auf. Die DKM (KZ2) und DJKM (OK-Junior) sind international ausgeschrieben. In beiden Klassen kämpfen die Fahrerinnen und Fahrer um eine attraktive Förderung. Der ADAC e.V. hat die DKM in sein Programm „Road to DTM“ aufgenommen. Zum Saisonende wird ein Teilnehmer für den nächsten Karriereschritt mit einem nenngeldfreien Startplatz für die ADAC GT4 Germany in der Saison 2025 belohnt. Bei den Junioren prüft die ADAC Stiftung Sport zur Unterstützung des Motorsportnachwuchses im Einzelfall eine gezielte Talentförderung. Als Tabellenführer treten Stan Pex (DKM, SP Motorsport) und Amin Kara Osman (DJKM, SIM-ON) an.

Mit 47 Akteuren ist das Feld des DMSB Schalt-Kart-Cups (DSKC) nochmals stärker besetzt. Rookie Maximilian Schleimer (Maranello SRP Factory Team) sorgte in Mülsen für das erste Highlight der Saison. Im Zeittraining am Samstag zog er sich eine Verletzung am Fuß zu und fuhr damit im Finale zum Sieg. Erster der Gesamtwertung ist nach dem Auftakt der Niederländer Siep Kuypers (CRG Holland). Nicht weniger spannend war es bei den Jüngsten aus der Deutschen Mini-Kart-Meisterschaft (DMKM). Milan Rossi (Lanari Racing Team) feierte in Mülsen einen klaren Sieg. Die Youngster hingen aber gewohnt eng zusammen und werden auch in Ampfing für viele Duelle sorgen.

Im Programm der DKM finden auch die Rennen der IAME Series Germany statt. Beide Kategorien sind sehr stark besetzt. Die X30 Junioren verzeichnen 35 Fahrerinnen und Fahrer. Obwohl Lars Ramaer (SIM-ON) das Finale in Mülsen gewann, sammelte Marius Bonconseil aus dem Team Ebert Motorsport die meisten Punkte und liegt in der Gesamtwertung auf dem Spitzenplatz. Klarer Dominator bei den X30 Senioren war Kevin Lantinga aus den Niederlanden. Er war aber nur Gastfahrer und ist in Ampfing nicht dabei. Dadurch werden die Kräfteverhältnisse neu vergeben, einer der Favoriten ist Tabellenführer Davin Singer (CV Performance Group).

Das Programm in Ampfing ist wieder prall gefüllt. Am Freitag gehen die Teilnehmer in den freien Trainings auf die Strecke. Alles passen muss dann zum Qualifying am Samstagvormittag. In jeweils sechs Minuten haben die Fahrerinnen und Fahrer die Chance sich die beste Ausgangslage für die folgenden Heats zu sichern. Der Sonntag entscheidet mit den Super Heats und den Finals über die Rennsieger aus Ampfing. Beide Renntage gibt es unter adac.de/motorsport einen Online-Live-Stream und ein Live-Timing.
Anzeige