Montag, 27. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Nürburgring
11.04.2024

Walkenhorst Motorsport-Quintett bei ADAC 24h Qualifiers

Die intensiven Wochen von Walkenhorst Motorsport gehen weiter: Nur wenige Tage nach dem Einsatz beim Fanatec GT World Challenge Europe powered by AWS Endurance Cup und bei der ADAC Nürburgring Langstrecken-Serie, setzt der Rennstall aus dem niedersächsischen Melle fünf Fahrzeuge (drei Aston Martin Vantage GT3, einen BMW M4 GT4 und einen Hyundai i30 N) bei den ADAC 24h Qualifiers auf der Nürburgring-Nordschleife ein.

„Ein riesiges Lob an unsere Mannschaft, dass sie die Autos in den wenigen Tagen nach den Rennen am letzten Wochenende für den neuerlichen Einsatz top vorbereitet haben“, so Jörg Breuer, Managing Director Walkenhorst Motorsport. “Insbesondere die Reparatur nach dem Brandschaden des PRO-Aston Martin GT3 in Le Castellet war aufwendiger und hat uns einige Überstunden beschert. Aber das Team ist hochmotiviert und wir möchten gerne weitere Daten und wichtige Erfahrungen auf der Nordschleife für das ADAC Ravenol 24h-Rennen sammeln.“

Anzeige
Angeführt wird das GT3-Aufgebot von den beiden Aston Martin-Werksfahrern David Pittard und Nicki Thiim. Im Fahrzeug mit der Startnummer #34 starten die beiden Aston Martin-Asse gemeinsam mit den ausgewiesenen Nordschleifen-Experten Christian Krognes und Kuba Giermaziak. Die Zielsetzung für das 24h-Rennen ist hoch: Die vier Fahrer möchten idealerweise ein Wörtchen bei der Vergabe der Podiumsplätze beim Langstreckenklassiker für Walkenhorst Motorsport mitreden, daher ist eine top Vorbereitung bei den ADAC 24h Qualifiers unerlässlich.

Auf dem Fahrzeug mit der Startnummer #35 werden die beiden WMS-ADAC GT Masters-Piloten Chandler Hull und Mike David Ortmann an den Start gehen. Abgerundet wird das Fahrerquartett von Nordschleifen-Routinier Patrick Assenheimer und Benjamin Mazatis, der erstmals mit einem GT3 auf der Nordschleife aktiv sein wird. Teamgründer Henry Walkenhorst wird gemeinsam mit den ambitionierten und erfahrenen Piloten Stefan Aust, Christian Bollrath und Anders Buchardt im dritten Vantage GT3 mit der #36 starten.

Walkenhorst Motorsport wird dabei nicht nur in der Topklasse vertreten sein, sondern auch einen BMW M4 GT4 in der SP10-Klasse einsetzen. Dabei werden die beiden Nordschleifen-Experten Tobias Wahl und Aris Balanian – die bereits beim Saisonauftakt der ADAC Nürburgring Langstrecken-Serie mit zwei Top 5-Platzierungen eine starke Leistung zeigten – zum Einsatz kommen. Nachwuchsfahrer Bennet Ehrl, der im vergangenen Jahr mit Walkenhorst Motorsport die Permit Nordschleife erfolgreich absolviert hat, wird als dritter Pilot zum Einsatz kommen.

Auf dem Hyundai i30 N in der VT2 FWD-Klasse kommen erneut Piloten zum Einsatz, die mit dem seriennahen Fahrzeug erste Erfahrungen auf der Nordschleife unter Rennbedingungen sammeln werden. Micah Stanley aus Monaco, Joseph Warhurst aus Großbritannien sowie der Franzose Jean-Christophe David werden den Hyundai pilotieren.

„Zur Vorbereitung auf das ADAC Ravenol 24h-Rennen Nürburgring sind die ADAC 24h Qualifiers ein elementar wichtiger Bestandteil unseres Programms“, so Managing Director Niclas Königbauer. „Wir werden unseren ersten Renneinsatz mit dem Aston Martin Vantage GT3 Evo auf der Nordschleife absolvieren und dabei viele wichtige Daten sammeln. In der aktuellen Phase ist für uns jeder Rennkilometer von großer Bedeutung.“

Die beiden vierstündigen Rennen der ADAC 24h Qualifiers werden in diesem Jahr erstmals Bestandteil der ADAC Nürburgring Langstrecken-Serie. Die Rennen starten am Samstag um 17:30 Uhr sowie am Sonntag um 13:00 Uhr. 
Anzeige