Donnerstag, 20. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
09.10.2023

Starker Auftritt von GetSpeed mit Platz zwei beim NLS-Finale

Das Mercedes-AMG Team GetSpeed hat die Nordschleifen-Saison 2023 mit einem Topergebnis beendet. Fabian Schiller und Lucas Auer fuhren beim Finale der Nürburgring Langstrecken-Serie im Mercedes-AMG GT3 auf Platz zwei. 
 
Die Mannschaft aus dem Gewerbepark am Nürburgring nutzte das letzte Rennen in der Grünen Hölle, um mit Ausblick auf das kommende Jahr das Setup des Mercedes-AMG GT3 weiterzuentwickeln. Dabei spulten Schiller und Auer beim Test am Freitag sowie dem vierstündigen Rennen am Samstag viele Runden auf der 24,358 Kilometer langen Kombination aus Sprintkurs und Nordschleife ab und sammelten dabei wertvolle Daten.
 
Im Zeittraining errang Schiller mit einer Zeit von 7:56,099 Minuten Platz vier im starken Feld der GT3-Boliden. Im Rennen setzte er sich dann beim Start auf die zweite Position und kämpfte über weite Strecken um die Spitze. „Es war ein hartes Rennen. Vor allem in meinem ersten Stint hatte ich viele spannende Zweikämpfe“, sagte Schiller. „Das Auto war sehr gut. Wir haben die Performance im Vergleich zum 24h-Rennen im Mai gesteigert. Für ‚Luggi’ war es das erste Nordschleifen-Rennen 2023 und erst sein zweites im GT3 überhaupt – da ist Platz zwei ein fantastisches Ergebnis.“ Auch Auer strahlte nach dem Rennen: „Fabian hat einen Megajob gemacht. Mein Ziel war es, Runden auf der Nordschleife zu absolvieren und ich bin sehr glücklich, nun auf dem Podium zu stehen.“
 
Teamchef Adam Osieka zog ein positives Fazit: „Für uns war es wichtig, noch einen Renneinsatz auf dem Nürburgring zu bestreiten. So konnten wir die Erkenntnisse, die wir über den Saisonverlauf mit dem Mercedes-AMG GT3 bei unseren vielen Renneinsätzen gewonnen haben, auf die Nordschleife ummünzen. Vor allem für Lucas, der mit uns in diesem Jahr in der GTWC Renneinsätze absolviert hat, war es wichtig, sich im direkten Duell mit starken Gegnern auf diese einzigartige Rennstrecke einzufahren.“
 
Am 22. Oktober steht für GetSpeed das Finale bei den International GT Open in Barcelona auf dem Programm. Die Nordschleifen-Saison startet im kommenden Jahr Ende März wieder durch.
Anzeige