Samstag, 1. April 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
15.03.2023

HRT schickt erstmals drei Rennfahrzeuge in die neue NLS-Saison

In der Saison 2023 der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) wird das Haupt Racing Team erstmals mit drei Rennfahrzeugen in drei unterschiedlichen Wertungsklassen vertreten sein. Den zwei hochkarätig besetzten Mercedes-AMG GT3s schließt sich ein Mercedes-AMG GT4 mit ebenfalls starkem Fahrer-Line-up an. Mit dem Saisonstart auf der Nordschleife beginnt für das erfolgreiche GT-Team aus Drees auch die heiße Phase der Vorbereitung auf das 24-Stunden-Highlight Ende Mai.

Wie bereits im Vorjahr treten die Mercedes-AMG GT3 von HRT in markanten Designs auf dem legendären Eifelkurs an. Hinter dem Steuer der Startnummer #8, die unter der Nennung Mercedes-AMG Team BILSTEIN fährt, teilen sich beim ersten Saisonlauf der Nürburgring Langstrecken-Serie am 18. März Luca Stolz (GER) und Raffaele Marciello (SUI) das Cockpit in der SP9/Pro-Klasse. Philip Ellis (SUI) wird das Duo bei weiteren Einsätzen verstärken. Beim NLS-Saisonauftakt kommt damit auch erstmals ein in Zusammenarbeit mit BILSTEIN entstandenes, neues gelb-blaues Design zum Einsatz, welches als Basis für zukünftige Fahrzeug-Liveries des GT-Teams aus Drees dienen soll.

Anzeige
Im grün-weiß-schwarzen Mercedes-AMG von Mobilitäts-Partner Merbag wechseln sich Teambesitzer Hubert Haupt (GER), Jordan Love (AUS) und Arjun Maini (IND) ab, die gemeinsam auch schon in der Saison 2022 am Start waren. Dieses Fahrzeug mit der Startnummer #6 startet in der SP9/ProAm-Kategorie.  

Eine Neuheit in der Saison 2023 ist die erstmalige Nennung eines Mercedes-AMG GT4, der in der Wertungsklasse SP10 eingeschrieben ist und die Startnummer #189 trägt. Mit dem Einsatz des GT4 über die gesamte NLS-Saison baut das Haupt Racing Team sein Kundensport-Angebot weiter aus und startet damit in drei unterschiedlichen Wertungsklassen auf der Nordschleife. Das erste Saisonrennen werden Tobias Wahl und Reinhold Renger (beide GER) bestreiten – die im weiteren Saisonverlauf noch Unterstützung von Florian Wahl erhalten werden. 

Die 68. ADAC Westfalenfahrt ist der Auftakt zur Nürburgring Langstrecken-Serie 2023 und dient dem Team vorrangig als Testeinsatz für das ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring, das vom 18. bis 21. Mai stattfindet.

Luca Stolz, Mercedes-AMG Team BILSTEIN #8: „Rennen auf der Nordschleife sind immer ein besonderes Erlebnis. Gleichzeitig können wir die NLS-Einsätze als Vorbereitung auf das 24-Stunden-Rennen im Mai nutzen. Die Erfahrung im Team und das starke Line-up sind ideale Voraussetzungen, um erfolgreich in die Saison zu starten und in unserer schicken blau-gelben BILSTEIN-Livery regelmäßig gute Platzierungen einzufahren.“

Raffaele Marciello, Mercedes-AMG Team BILSTEIN #8: „Ich freue mich, auch diese Saison wieder für HRT auf der Nordschleife an den Start zu gehen. Die Strecke ist immer wieder eine Herausforderung, aber mit Luca, Philip und dem erfahrenen Team sind wir stark genug aufgestellt, um regelmäßig gute Ergebnisse mit nach Hause zu nehmen. Wir gehen mit großen Ambitionen in die neue Saison.“

Philip Ellis, Mercedes-AMG Team BILSTEIN #8: „Unser Ziel für die Saison auf der Nordschleife ist klar: Eine gute Vorbereitung für das 24-Stunden-Rennen abliefern. Nachdem wir letztes Jahr schon gute Chancen auf einen Sieg hatten, haben wir uns für dieses Jahr viel vorgenommen und werden alles daransetzen, die hoch gesteckten Ziele zu erreichen. Der Nürburgring gehört zu meinen Lieblingsstrecken und ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit Luca und Raffaele ein paar sportliche Erfolge für das Mercedes-AMG Team BILSTEIN zu holen.”

Hubert Haupt, Teambesitzer, Haupt Racing Team #6: „Nachdem wir diesen Monat erst in unsere neue Race Base in unmittelbarer Nähe zum Nürburgring umgezogen sind, wollen wir den neuen Standort natürlich mit Erfolg einweihen und gleich ein paar Trophäen von der Nordschleife für den Showroom mitbringen. Ich freue mich auf eine gute Saison!“

Jordan Love, Haupt Racing Team #6: „Ich freue mich sehr, wieder mit HRT auf der Nordschleife zu fahren. Die letzte Saison mit dem Team hat mir Lust auf mehr gemacht, und ich kann es kaum erwarten, noch mehr Erfahrung auf einer so legendären Strecke zu sammeln. Der Nürburgring ist vergleichsweise neu für mich, aber schon jetzt einer meiner Lieblingsorte, um mit dem Mercedes-AMG GT3 zu fahren und mich weiter zu verbessern.“

Arjun Maini, Haupt Racing Team #6: „2022 war ich bereits im Mercedes-AMG GT3 von HRT auf der Nordschleife im Einsatz und freue mich deshalb umso mehr, auch diese Saison wieder mitzufahren. Gemeinsam mit Hubert und Jordan werde ich die NLS-Rennen nutzen, um mich optimal auf das 24-Stunden-Rennen vorzubereiten.“

Tobias Wahl, Haupt Racing Team #189: „Ich habe bisher einen sehr guten Eindruck vom Team HRT und deren Arbeitsweise gewinnen können. Jetzt wird es ernst und ich freue mich sehr auf unseren ersten Renneinsatz mit dem neuen Rennfahrzeug. Es wird sicher eine spannende Saison mit einem starken Paket auf der legendärsten Rennstrecke der Welt.“

Florian Wahl, Haupt Racing Team #189: „Mit dem Mercedes-AMG GT4 und HRT gibt es dieses Jahr gleich zwei spannende Neuheiten für meinen Bruder und mich. Ich freue mich darauf, mit so einem motivierten und erfahrenen Team an den Start zu gehen.”

Reinhold Renger, Haupt Racing Team #189: „Vor uns liegt eine spannende Nordschleifen-Saison mit dem Mercedes-AMG GT4. Ich bin gespannt, was wir gemeinsam mit Tobias und Florian bei den geplanten neun Wertungsläufen abliefern können.”

Sean Paul Breslin, Teamchef Haupt Racing Team: „Wir starten in die neue NLS-Saison, nachdem wir erst vor kurzem in unsere neue Race Base in Drees, direkt neben Meuspath, umgezogen sind. Als Team haben wir einige große Herausforderungen vor uns und sind top motiviert gemeinsam mit unseren Partnern und den fantastischen Fahrern alles zu geben, um direkt ein paar Trophäen für den neuen Showroom zu holen.“
Anzeige