Sonntag, 14. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
19.09.2023

Frikadelli Racing mit Ferrari-Comeback bei NLS 8

125 Tage nach dem historischen Gesamtsieg bei den 24h Nürburgring kehrt Frikadelli Racing mit einem Ferrari 296 GT3 auf die Nordschleife zurück. David Pittard und Nick Catsburg werden sich beim Renndebüt der neuen „Bella“ im Cockpit abwechseln. Ein erstes Rollout des Fahrzeugs fand bereits während des Freitagstrainings im Rahmen der 12h Nürburgring statt.  
       
„Nachdem wir beim letzten NLS-Lauf vorzeitig den AM-Meistertitel mit unserem Porsche 992 GT3 Cup in der Porsche Endurance Trophy Nürburgring gewinnen konnten, richtet sich der Fokus für den Rest des Jahres auf den neuen Ferrari 296 GT3. Für uns beginnt damit die Vorbereitung auf das 24h-Rennen im nächsten Jahr, wo wir wieder ganz vorne um das Podium mitkämpfen möchten“, erklärt Teamchef Klaus Abbelen.

Mit David Pittard und Nick Catsburg werden beim achten NLS-Lauf zwei Piloten aus dem erfolgreichen Fahrerquartett der 24h Nürburgring das neue Arbeitsgerät steuern. 

Anzeige
David Pittard: „Ich freue mich sehr auf mein Comeback mit Frikadelli Racing! Auch wenn wir zuletzt mit dem Gesamtsieg bei den 24h Nürburgring den größtmöglichen Erfolg erzielt haben, steht die Entwicklung im Motorsport niemals still. Daher ist es wichtig, diesen Prozess weiter voranzutreiben und stetig zu verbessern. Ich freue mich also auf ein produktives Wochenende mit Nicky, dem Team und natürlich dem Ferrari!"

Nick Catsburg: „Für mich wird es mein erstes Rennen auf der Nordschleife seit dem Sieg bei den 24h Nürburgring sein. Dieser einzigartige Erfolg mit dem Ferrari 296 GT3 von Frikadelli Racing ist mir natürlich immer noch in bester Erinnerung und es ist schön, nun in der gleichen Kombination zurückzukehren. Ich freue mich sehr auf das Team und das neue Fahrzeug, nachdem unser Siegerauto seinen verdienten Platz im Museum gefunden hat.“  
 
Am Samstag, 23.09.2023 steht zunächst von 8.30 – 10.00 Uhr das Qualifying auf dem Programm, ehe um 12.00 Uhr der Start ins 4h-Rennen erfolgt. Beides wird wie gewohnt auf dem Youtube-Kanal der Nürburgring Langstrecken-Serie live und in voller Länge übertragen.
Anzeige