Sonntag, 14. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
27.05.2023

Action-Urlaub in der Eifel

Sommer, Sonne, Sommerferien: Für alle, denen der übliche Mittelmeerurlaub oder das Wandern in Tirol einfach zu langweilig geworden sind, bietet eine Gegend mitten in Deutschland eine wunderbare Alternative.

Die Eifel ist aus der Region Köln/Bonn in circa einer Stunde Fahrt zu erreichen und bietet für Familien viele großartige Ausflugsmöglichkeiten. Neben den wunderbaren Wanderwegen im Nationalpark Eifel ziehen auch die Burg Eltz oder die historische Altstadt von Monschau Besucher immer wieder magisch an. 

Aus motorsportlicher Sicht ist das Highlight in der Eifel aber natürlich der Nürburgring. Der Nürburgring mit seiner Nordschleife bietet auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Eventportfolio an. Neben den bekannten Motorsport-Events, die im Laufe des Jahres noch folgen werden, bietet er außerdem jede Menge Attraktionen für Jung und Alt, die einen den Motorsport hautnah erleben lassen. 

Anzeige
Im ring°werk, dem Motorsport-Erlebnismuseum am Nürburgring, erfährt man alles rund um den Mythos Nürburgring. Neben zahlreichen Rennsport-Simulatoren, Attraktionen und historischen Fahrzeugen erhält man einen Einblick in die faszinierende Motorsport-Welt. Im angrenzendem ring°kino kann man neben aktuellen Spielfilmen auch das legendäre 24h-Rennen in einem 4D-Erlebnis erleben.

Wem die Simulation nicht reicht, dem bietet der Nürburgring auch die Möglichkeit, sich selbst hinters Steuer zu setzen. Am bekanntesten sind dabei natürlich die Touristenfahrten auf der legendären Nordschleife (Runde ab 35,- Euro), doch der Nürburgring und seine Driving Academy bieten noch vieles mehr. Die meisten Rennfahrer starteten ihre Karriere im Kartsport und so bietet natürlich auch der Ring eine eigene Indoor-Strecke. Auf der ring°kartbahn können Einsteiger (Kinder ab 8 Jahren) erste Rennerfahrungen sammeln. Die Elektro-Karts verfügen über die höchsten Sicherheitsstandards am Markt und sorgen mit ihrer kraftvollen Leistungsentfaltung für ein breites Grinsen im Gesicht ihrer Piloten.   

Für alle, die es etwas dreckiger mögen, bieten die Offroad Experiences des Nürburgrings den ultimativen Kick. Auf einem riesigen Outdoor-Areal zeigen einem kompetente Coaches bei einem Geländewagentraining, welche Hindernisse und Schwierigkeiten mit einem Allradantrieb bewältigt werden können. An den mehrstündigen Kursen kann man mit dem eigenen Geländefahrzeug teilnehmen oder am Steuer eines perfekt auf die Bedürfnisse des Offroad-Parks angepassten Mietwagen des Nürburgrings wechseln. Wer es noch dreckiger mag, der kann auf die Quads der Driving Academy umsteigen. In der Quad Offroad Experience lernt man fernab von asphaltierten Straßen eine Verbindung zu seinem Gefährt aufzubauen und mit Hilfe von erfahrenen Instruktoren Steilstrecken und den Quad-Parcours zu bewältigen. 

Das Highlight der Driving-Academy sind aber die Formeltrainings. Nach einer kurzen theoretischen Schulung und dem Einkleiden in einen feuerfesten Rennoverall sitzt man auch schon am Steuer eines Formel-4-Boliden und ist auf den Spuren von Mick Schumacher und Lando Norris unterwegs. Die knapp 500 kg leichten Boliden beschleunigen mit Hilfe eines 160 PS starken Turbo-Motors in unter vier Sekunden auf Tempo 100 und die atemberaubenden Kurvengeschwindigkeiten jagen den Piloten das Adrenalin durch den Körper. Gefahren werden je nach gebuchtem Kurs unterschiedliche Streckenvarianten der Grand-Prix-Strecke. Angeleitet wird man auch dabei von professionellen Instruktoren, die einem Bremspunkte und die perfekt Linienwahl zeigen. Als schönes Erinnerungsstück für zuhause erhält man dann nicht nur eine Urkunde, sondern auch eine Speicherkarte mit OnBoard-Filmaufnahmen der in den Fahrzeugen montierten Kameras. 

Für alle, die ein besonderes Selfie schießen wollen, empfiehlt sich der „Trackwalk Nürburgring“. In Begleitung eines erfahrenen Rennfahrers geht es an ausgewählten Terminen in einem Reisebus zu markanten Streckenabschnitten und man erhält Insider-News zu den Eigenheiten der „Grüne Hölle“. 

Wer nach einem gelungenen Tag am Abend noch ausgiebig Schlemmen möchte, für den lässt das Gastronomie-Angebot des Nürburgrings keine Wünsche offen. Egal ob Biergarten, American-Dinner oder italienisches Grillrestaurant – hier kommt jeder auf seinen Geschmack. (Empfehlung aus der Redaktion: Im LUCIA - Pollo Italiano gegenüber des ring°boulevards gibt es ein ausgezeichnetes Grillhähnchen.)  

In der Nürburgring eSports Bar lassen sich dann bei einem Kaltgetränk wieder neue Ideen für die kommenden Ferientage sammeln, während jung und alt in den spektakulären High-End-Simulatoren die Eigenheiten der Nürburgring-Nordschleifen erfahren und dank der Full Motion Simulatoren sogar spüren können. 

Natürlich bietet der Nürburgring auch Übernachtungsmöglichkeiten rund um die Strecke. In Kooperation mit der Lindner Hotelkette wurde hier in den letzten Jahren neben dem bekannten Congress-Hotel, welches direkt an der Bilstein-Tribüne liegt, auch ein Motorsport-Hotel für Rennsportbegeisterte und ein Ferienpark mit 98 Häusern errichtet. Auf der Webseite des Nürburgringes gibt es ausführliche Informationen zu allen Locations und Erlebnissen und die verfügbaren Termine der Driving-Academy auf einen Blick. Somit steht einem besonderen Sommerurlaub für die gesamte Familie in den nächsten Jahren nichts mehr im Weg. 
Anzeige