Sonntag, 5. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
25.01.2023

E-Cars gehen in die zweite Nürburgring-Saison

Insgesamt 18 Fahrer bzw. Beifahrer von Elektro-Fahrzeugen stellten sich 2022 im Rahmen der RCN GLP Green Challenge den Herausforderungen der beliebten Nürburgring Nordschleife. Die Bandbreite der eingesetzten Fahrzeuge war groß. Am Start sah man E-Cars vom kleinen VW e-Up oder Renault Zoe bis hin zum leistungsstarken Tesla oder Porsche Taycan. „Das bunt gemischte Feld zeigt uns, dass wir mit dem angepassten Green Challenge Reglement absolut richtig lagen“, freute sich Fahrtleiter Jürgen Seidel.
 
Für viele E-Fahrer waren GLPs auf der Nordschleife bisher absolutes Neuland. Trotzdem schaffte ein GC Team bereits im vierten Lauf 2022 den Traum aller GLP Fahrer, eine Runde mit null Fehlern. Mit diesem Ergebnis werden Harry Böltz (Remseck) und Uwe Mallwitz (Kornwestheim) als das erste Team, das eine Null-Runde gefahren ist, in die Historie der Green Challenge eingehen.
 
Den Green Challenge Gesamtsieg 2022 aber sicherten sich Thomas Overbeck (Tönisvorst) und Uwe Reichle (Recke). Im Renault Zoe sammelten sie ab dem vierten Lauf kontinuierlich wertvolle Punkte und hatten nach einem spannenden Finallauf am Ende die Nase vorn.
 
Die speziellen Sicherheitsvorschiften für E-Fahrzeuge im Rahmen der Green Challenge haben sich bereits bestens bewährt. So rutschte beim fünften Lauf ein Porsche Taycan vehement in den Leitplanken. Trotz des enormen Schadens war es kein Problem, das beschädigte Fahrzeug zu bergen.
 
Am 25. März 2023 beginnt die neue GLP Saison mit der Gleichmäßigkeitsprüfung „Bergischer Schmied“ des BMC im ADAC. Erste Einschreibungen liegen vor und Jürgen Seidel ist bereits neugierig auf das Starterfeld auch in der Green Challenge: „Die Karten sind nun neu gemischt, alle fangen wieder bei null an. Wer vom ersten Lauf an Punkte sammelt, hat die besten Chancen auf einen der vorderen Plätze der Gesamtwertung am Saisonende.“ Der Fahrtleiter würde sich freuen, in dieser Saison auch Fahrzeuge, die in den Staaten der EU oder der EFTA zugelassen sind (z.B. in den Benelux-Ländern) am Start zu sehen. Nach Absprache mit dem DMSB sind auch E-Cars aus diesen Ländern in der Green Challenge zugelassen, wenn sie in allen Punkten der EG-Übereinstimmungsbescheinigung (Certificate of Confirmity) entsprechen.

Green Challenge Termine 2023

25.03.  1. Lauf „Bergischer Schmied“ (Nordschleife + NLS Variante)
22.04.  2. Lauf „Preis der Schlossstadt Brühl“ (Nordschleife)
24.06.  3. Lauf “Venntrophy“ (Nordschleife)
29.07.  4. Lauf „MIG 7“ (Nordschleife)
02.09.  5. Lauf „Rhein-Ruhr“ (Nordschleife)
08.10.  6. Lauf „Erftquellenpreis“ (Nordschleife + NLS Variante)
27.10.  7. Lauf „Klingentrophy“ (GP Kurs)
Anzeige