Montag, 20. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Markenpokale Allgemein
05.05.2023

Julien Rehberg bestätigt eindrucksvoll seine Ambitionen

Am vergangenen Wochenende hieß es wieder „Start frei” für den DMV BMW 318 ti Cup, diesmal im belgischen Zolder. Der Halterner Junior Julien Rehberg freute sich auf diese traditionsreiche Strecke und bewies, dass seine Performance vom letzten Jahr keine Eintagsfliege war.

Er fuhr bereits in den Trainingsläufen absolute Spitzenzeiten und stellte seinen Wagen nach dem Qualifying auf P5. Das erste Rennen am Samstag verlief gut für den 17-Jährigen. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Leon Hoffmann, der ebenfalls ein tolles Rennen fuhr, präsentierte das Duo eine konstant schnelle Performance und sah die Zielflagge als Dritter.

Anzeige
Im Sonntagsrennen startete Rehberg dann durch die Reverse-Grid-Regelung von P8. Schnell überholte er bis auf P3 und fuhr ein wiederum eindrucksvolles Rennen. „Ich hätte P2 wohl einnehmen können, wollte aber keinerlei Risioko eingehen und fuhr deshalb nicht auf der letzten Rille. Während des gesamten Rennens ging ich auf Sicherheit und Punkte, denn die Saison ist noch lang", so der junge Nachwuchsfahrer im Interview.

Durch eine Disqualifikation rutschte er dann noch auf P2 der Gesamtwertung dieses Laufs. Vier Podestplätze waren an diesem Wochenende die eindrucksvolle Bilanz von Julien. Weiter geht es in Assen, wo der Nachwuchspilot seinen Anspruch auf eine Spitzenposition weiter untermauern will.
Anzeige