Freitag, 21. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Le Mans Series
21.09.2023

WTM Racing strebt in Spa ersten ELMS-Klassensieg an

Nur eine Woche nach den Hankook 24h Barcelona steht für das Wochenspiegel Team Monschau (WTM Racing) das nächste Rennwochenende auf dem Programm. Für das Team aus der Eifel ist das Gastspiel auf dem Circuit de Spa-Francorchamps das Heimspiel in der European Le Mans Series. Nur 22 Kilometer Luftlinie von Monschau entfernt, haben sich Leonard Weiss, Torsten Kratz und Óscar Tunjo für das Vier-Stunden-Rennen am kommenden Sonntag viel vorgenommen.

Nichts Geringeres als der erste Klassensieg in der ELMS soll mit dem rund 460 PS starken Duqueine M30-D08 "Roman" her. Zuletzt trat das Trio im MotorLand Aragón an und belegte auf der für das Team bis dahin völlig unbekannten Strecke einen hervorragenden zweiten Platz. Der als "Ardennen-Achterbahn" bekannte Formel-1-Kurs in der wallonischen Region Belgiens unweit der deutschen Grenze ist für das Team und die drei Piloten hingegen ein alter Bekannter.

Anzeige
Entsprechend hoch sind die Ziele vor dem vierten Lauf der laufenden Saison. Das Trio Weiss/Kratz/Tunjo hat sich im Laufe des Jahres als Spitzenteam in der LMP3-Klasse der ELMS etabliert. Trotz eines Ausfalls zu Saisonbeginn liegen sie in der Meisterschaft auf dem dritten Platz. Mit Spa-Francorchamps und dem Algarve Circuit in Portimao im Oktober, wo zwei Rennen an einem Wochenende ausgetragen werden, stehen nur noch bekannte Strecken auf dem Programm, die das Team entsprechend erfolgreich nutzen will. Spa-Francorchamps war Schauplatz des ersten Podiumsplatzes von WTM Racing in der LMP3-Szene vor zwei Jahren im Michelin Le Mans Cup.

Weiss und Kratz starteten am vergangenen Wochenende bei den Hankook 24h Spa auf dem Ferrari 296 GT3 "Luigi". Nach technischen Problemen ist die Motivation nun umso größer, Wiedergutmachung zu betreiben. Zwischenzeitlich war Tunjo beim Prototype Cup Germany im niederländischen Assen aktiv und holte dort einen zweiten Platz. Auch hier ist der Hunger groß, endlich ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.
Anzeige