Mittwoch, 21. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
27.12.2023

W&S Motorsport und TB Racing kooperieren im Bereich der Talentförderung

Um junge Talente aus dem Kartsport noch gezielter zu fördern und sie beim Einstieg in den GT-Sport zu unterstützen, werden W&S Motorsport und das TB Racing Team in Zukunft eng zusammenarbeiten. Professioneller Motorsport und Nachwuchsförderung spielen für beide Rennställe eine zentrale Rolle.

Die beiden Teamchefs Daniel Schellhaas (W&S Motorsport) und Thomas Braumüller (TB Racing Team) waren bereits in der Vergangenheit gemeinsam im Motorsport unterwegs und haben zusammen Erfolge gefeiert. Sie möchten ihre Erfahrung an Neueinsteiger weitergeben und sie auf dem Weg zum Profi-GT-Rennfahrer unterstützen.

Anzeige
Das TB Racing Team gilt als eines der besten Kartteams in Deutschland und Europa und gewann bereits Titel in der WSK Super Masters Series, der Deutschen Kart Meisterschaft und dem ADAC Kart Masters. Der größte Erfolg gelang der Mannschaft im Jahr 2018 mit dem Gewinn der FIA Kart Europameisterschaft und dem Vize-Weltmeistertitel.

W&S Motorsport hat durch professionelle Ausbildung junge Talente wie Finn Zulauf vom Youngster zum Rennsieger und Team-Champion begleitet. Jannes Fittje und Daniel Gregor haben ihre Motorsport-Karriere ebenfalls im Kartsport begonnen. 2023 haben sie mit Hilfe der Förderung und Betreuung durch W&S Motorsport eine starke Entwicklung im GT4-Fahrzeug gezeigt und mehrere Rennsiege und Podiumsplätze in der hart-umkämpften ADAC GT4 Germany eingefahren. Beim Saisonfinale in Hockenheim sicherten sie dem Team den Meisterschaftstitel in der Teamwertung und wurden jeweils Dritte in der Fahrer-Gesamtwertung und Junior-Wertung. Der Rennstall aus Ofterdingen ist aktuell eines der besten Porsche-GT4-Teams.

Gemeinsam soll Nachwuchspiloten aus dem Kartsport der Wechsel in den Automobil-Sport erleichtert werden. Die jungen Piloten werden vom TB Racing Team ausgewählt und in der W&S Motorsport Akademie ausgebildet, um den Einstieg in den Automobil-Bereich erfolgreich zu meistern.

„Unser Bestreben ist es jungen Fahrern und Fahrerinnen die bestmögliche Ausbildung zu bieten, um ein erfolgreicher Rennfahrer zu werden“, sagt TB Racing Teamchef Thomas Braumüller. „Das zeigen wir nun schon viele Jahre. Für den nächsten Schritt nach dem Kartsport haben wir jetzt mit W&S Motorsport einen Partner, der genau das im GT-Sport fortführen kann.“

„Die Kooperation mit dem TB Racing Team ist der nächste logische Schritt unserer Mission Nachwuchsförderung. Wir möchten jungen Talenten, die aus dem Kartsport kommen, die Möglichkeit geben, ihre ersten Runden in einem GT4-Fahrzeug zu drehen“, sagt Daniel Schellhaas. „So bekommen sie ein Gefühl für das Auto und können das Team kennenlernen. Wenn sie eine gute Leistung zeigen, steht einer Saison in einem unserer Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport nichts im Wege. Vorher absolvieren sie einen Workshop in der W&S Motorsport Akademie und werden in allen Bereichen perfekt auf die anstehenden Rennwochenenden vorbereitet.“

Copyright: TB Racing Team
Copyright: Gruppe C Photography
Daniel Schellhaas
Copyright: Gruppe C Photography
Thomas Braumüller
Copyright: TB Racing Team
Copyright: TB Racing Team
Copyright: TB Racing Team
„Wir entwickeln Performance.“ - Diese Philosophie spiegelt sich in allen Bereichen bei W&S Motorsport wider. Entwicklung, Fortschritt, Innovation, Performance und Teamgeist sind die zentralen Säulen, die bei W&S Motorsport im Mittelpunkt stehen. Die kontinuierliche Weiterentwicklung des Teams, der Fahrer und der Fahrzeuge sind unser Schlüssel zum Erfolg.
 
W&S Motorsport wurde 2011 von Patrick Wagner und Daniel Schellhaas gegründet. Der Name des Teams setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Familiennamen Wagner und Schellhaas zusammen. 2021 feierte die Mannschaft aus dem schwäbischen Ofterdingen neben dem 10-jährigen Jubiläum auch die bisher erfolgreichste Saison im Motorsport. Bei 26 Rennen standen die Piloten von W&S Motorsport insgesamt 24 Mal ganz oben auf dem Siegerpodest. In der Nürburgring Langstrecken Serie (NLS) holte das Team den Vizemeister-Titel und wurde Sieger der Cayman GT4 Trophy by Manthey-Racing.
 
2022 baute W&S Motorsport das Programm aus und startete neben der NLS, 24h Nürburgring, RCN und dem GTC Race auch in der ADAC GT4 Germany und GT4 European Series. Dabei absolvierten acht Porsche von W&S Motorsport fast 60 Rennen und fuhren zahlreiche Siege, Podiumsplätze und Punkte ein. Die größten Erfolge für das Team waren der Sieg der Porsche Endurance Trophy Nürburgring in der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) mit dem AVIA racing Porsche 911 GT3 Cup 992 und der Titelgewinn in der AM-Fahrerwertung und Team-Vizemeistertitel der GT4 European Series in der Debütsaison. Zudem schloss Daniel Blickle die Fahrerwertung der NLS erneut als Vizemeister ab.

In der ADAC GT4 Germany 2023 wurde AVIA W&S Motorsport Team-Champion und belegte in der Fahrer-, Junior- und Trophy-Wertung jeweils den dritten Rang in der Meisterschaft. Auch in der GT4 European Series holte W&S Motorsport mit den Fahrern Max Kronberg und Hendrik Still zwei dritte Plätze in der Pro-Am-Meisterschaft bei den Fahrern und Teams. In allen Rennserien war der Rennstall im Meisterschaftskampf vorne dabei und etablierte sich als das stärkste Porsche-Team im GT4-Bereich.
 
Neben dem „normalen“ Rennalltag legt W&S Motorsport den Fokus auch auf den Einsatz, die Entwicklung und die Einführung neuer, nachhaltiger Technologien im Motorsport. So betreut die Mannschaft seit 2020 den Einsatz eines Rennfahrzeugs mit der innovativen Space Drive Technologie und ist das weltweit erste Rennteam, das ohne mechanische Verbindung zwischen Lenkrad und Lenkung ein 24h-Rennen absolviert hat.
 
Zusätzlich zum Motorsport betreibt die W&S Motorsport GmbH eine Autowerkstatt und entwickelt Equipment für den Bedarf rund um Autos und Motorsport.
Anzeige