Donnerstag, 18. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel E
09.10.2023

DS Automobiles präsentiert neues Formel-E-Design

DS Automobiles und PENSKE AUTOSPORT haben das neu entwickelte Design des Rennwagens DS E-Tense FE23 für die bevorstehende Saison der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft vorgestellt. Die optische Präsenz des vollelektrisch angetriebenen Boliden wird durch die Umkehrung der bisherigen Farbgebung verstärkt: Gold und Schwarz haben die Positionen auf der Karosserie gewechselt.

Der DS E-Tense FE23 für die Saison 2023/2024 der Formel-E-Weltmeisterschaft bleibt dem traditionellen Farbschema der Pariser Premiummarke DS Automobiles und dem Geist des erfolgreichen Teams DS PENSKE treu. Auch bei der Technologie kommt Bewährtes zum Einsatz: Laut Reglement ist der Antriebsstrang für zwei Jahre fixiert, die bevorstehende Saison ist das zweite Jahr in diesem Zyklus. Der DS E-Tense FE23 wurde von DS Performance entwickelt und basiert auf der fortschrittlichsten Elektrotechnologie von DS Automobiles.

Anzeige
Die beiden Fahrer des Teams sind wie schon im zurückliegenden Jahr der Franzose Jean-Éric Vergne, der einzige zweimalige Formel-E-Champion, und der Belgier Stoffel Vandoorne, der Weltmeister von 2022. Ihre Saison beginnt offiziell mit dem Vorsaisontest vom 24. bis 27. Oktober 2023 in Valencia (Spanien). Das erste Rennen im zehnten Jahr der Formel E wird am 13. Januar 2024 in Mexiko-Stadt ausgetragen.
 
Eugenio Franzetti, Direktor DS Performance: „Wie immer ist die Enthüllung des neuen Rennwagens ein sehr aufregender Moment für ein Team. Die Präsentation des Designs markiert den Start in ein neues Abenteuer, eine neue Herausforderung und eine neue Saison. Unser DS E-Tense FE23 für die zehnte Saison der Formel E ist noch schöner als der letztjährige Rennwagen. Und er ist nicht nur schöner, sondern auch markanter – und darum geht es im Motorsport. Die Aufgabe des Designs ist es, die Marke DS Automobiles, unseren Partner PENSKE AUTOSPORT und natürlich alle unsere Sponsoren noch besser sichtbar zu machen. Wir arbeiten selbstverständlich auch hart daran, dass die Leistungen des DS E-Tense FE23 auf der Strecke so beeindruckend werden wie der neue Look. Der Antriebsstrang ist derselbe wie in der zurückliegenden Saison 9, da das Reglement keine Änderungen gestattet. Aber wir haben in andere Bereiche des DS E-Tense FE23 viel Arbeit investiert und beispielsweise die Software des Energiemanagements weiter verbessert. Wir träumen von großen Erfolgen, sie sind unser Ziel für die kommende Saison.“
Anzeige