Freitag, 24. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
F1 Academy
26.06.2023

Sieg für Carrie Schreiner bei F1 Academy in Zandvoort

Bei durchgehend traumhaftem Frühsommerwetter fand im holländischen Zandvoort (23. bis 25. Juni 2023) die vierte Veranstaltung der neuen F1 Akademie für Frauen im Rahmenprogramm der DTM statt. Die traditionsreiche Formel 1 Strecke direkt an der Nordseeküste gilt als sehr anspruchsvoll und herausfordernd. Carrie Schreiner wollte ihren Aufwärtstrend der letzten Testtagen auch in den Rennen bestätigen. Das gelang ihr eindrucksvoll!

Im Qualifying landete sie auf der 7. Position. Von dieser aus startete die 24-jährige Saarländerin auch in das erste Rennen. Nach einer fehlerlosen Leistung machte sie einen Platz gut und beendete den Auftakt auf einem guten 6. Platz und sammelte reichlich Punkte. 

Anzeige
Nach dem reglementbedingten „Reversegrid“ in Rennen 2 konnte Carrie erstmals aus der ersten Startreihe von P2 ins Rennen gehen. Nach einem guten Start behauptete sie auch diese Position. Als dann im zweiten Umlauf die Polesetterin ihren Formelboliden im Kiesbett „versenkte“, musste das Safety Car ausrücken und die einzige Deutsche Im Feld lag plötzlich in Führung. Carrie war beim Restart hellwach und konnte sich danach sogar leicht absetzen.

Hinter ihr wurde hart um die Positionen gekämpft und nach etwa der Hälfte des Rennens hatte sie die beiden Meisterschaftsführenden im Nacken. Aber Carrie Schreiner spielte ihre ganze Erfahrung aus, ließ sich nicht nervös machen, verteidigte clever und fuhr ihren ersten Sieg in der neuen Serie souverän nach Hause.

So war Carrie und ihr ART Grand Prix Team nach dem Rennen natürlich überglücklich. „Ich hätte nie gedacht, dass ich gegen die Formelspezialistinnen schon bei Saisonmitte ein Rennen gewinnen kann. Nach dem vielen Pech bei den ersten Veranstaltungen, hatte ich jetzt endlich einmal auch etwas Rennglück. Nun bin ich im Formelsport angekommen und freue mich schon riesig auf die Hochgeschwindigkeitsstrecke von Monza, wo es in knapp zwei Wochen im Rahmenprogramm der Sportwagen Weltmeisterschaft (WEC) schon weitergeht. Dort will ich mich weiter im vorderen Feld etablieren! Ein Extradank geht an mein tolles Team ART Grand Prix, meinen „Fahrercoach“ Peter Terting und meinen Mentaltrainer Thomas Baschab, die mir in den letzten Monaten sehr geholfen haben“, so eine sehr zufriedene Carrie Schreiner.
Anzeige