Donnerstag, 22. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
12h Bathurst
15.12.2023

Heart of Racing by SPS debütiert beim Bathurst 12 Hour

Nach den 24H Dubai 2024 werden SPS automotive performance und Heart of Racing ihre Kooperation nahtlos fortsetzen. Vom 16. bis 18. Februar geht das Joint Venture unter der Nennung Heart of Racing by SPS mit dem Mercedes-AMG GT3 #27 beim Repco Bathurst 12 Hour an den Start. Als Fahrer wechseln sich bei diesem anspruchsvollen Rennen Ian James, Ross Gunn (beide GBR) sowie Alex Riberas (ESP) am Steuer ab.

Das Repco Bathurst 12 Hour bildet den Auftakt zur Intercontinental GT Challenge 2024 sowie einen der Höhepunkte im globalen Rennkalender. Der anspruchsvolle Mount Panorama Circuit im Südosten Australiens bietet durch seine engen Bergauf- und Bergabpassagen eine einzigartige Herausforderung für Mensch und Maschine. Das Team aus Obersulm, Deutschland und ihre US-amerikanischen Partner von Heart of Racing stellen sich im kommenden Jahr erstmals dieser Aufgabe.

Anzeige
Mit dem Mercedes-AMG GT3 #27, der unter der Nennung Heart of Racing by SPS antritt, nimmt das Fahrertrio Ian James, Ross Gunn sowie Alex Riberas in Bathurst den Kampf mit der Weltelite des GT3-Sports auf. Teamchef Ian James bestritt im vergangenen Jahr sämtliche Rennen für Heart of Racing by SPS und feierte dabei zwei Klassensiege sowie ein Klassenpodium in drei Rennen. Der erfahrene Brite Ross Gunn, der bereits viele Rennen und Erfolge in namhaften Serien wie der IMSA WeatherTech SportsCar Championship und der FIA WEC einfuhr, wird ebenfalls im Cockpit der Startnummer 27 Platz nehmen. Komplettiert wird das Aufgebot durch Alex Riberas. Auch der Spanier verfügt über langjährige Erfahrung in hochkarätigen GT-Meisterschaften. Im vergangenen Jahr belegte Riberas zusammen mit Heart of Racing den vierten Platz in der GTDPRO-Klasse der IMSA WeatherTech SportsCar Championship. Das Fahrertrio wird bei seiner ersten gemeinsamen Teilnahme in Bathurst in der Pro-Am-Kategorie an den Start gehen.

Heart of Racing sammelt durch seine Motorsportprogramme Spendengelder für die pädiatrische Forschung, insbesondere für das Seattle Children's Hospital, eine der größten Einrichtungen dieser Art. SPS automotive performance ist stolz darauf, auch beim legendären australischen Langstreckenklassiker Teil dieses Projektes sein zu dürfen.

Das Repco Bathurst 12 Hour wird am 18. Februar traditionell in den frühen Morgenstunden um 05:45 Ortszeit gestartet. Spektakuläre Bilder liefert die Fahrt in den Sonnenaufgang auf dem unverwechselbaren Mount Panorama Circuit.

Stephan Sohn, Teamchef SPS automotive performance: „Wir sind sehr gespannt auf die Herausforderung Bathurst 12 Hour. Die Strecke ist wirklich einzigartig und sehr anspruchsvoll. Auch der Start bei Dunkelheit ist ein Novum für uns. Der Mercedes-AMG GT3 war in den letzten Jahren das Fahrzeug, was es zu schlagen galt. Das stimmt uns optimistisch, bei diesem Rennen eine gute Leistung zeigen zu können. Die Fahrer und das Team sind hochmotiviert, ein gutes Ergebnis zu holen.“
Anzeige