Samstag, 2. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
23.06.2022

Max Kruse Racing geht mit zwei VW Golf GTI TCR auf Punktejagd

Nach dem 24-Stunden-Rennen sowie dem erfolgreichen Rennwochenende in der NES 500 in Assen liegt der Fokus für Max Kruse Racing nun wieder auf der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS). Das Team aus Duisburg wird mit zwei VW Golf GTI TCR an den Start gehen, um weitere wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft zu sammeln. 

„Das 24-Stunden-Rennen war ereignisreich und anstrengend, aber das ist abgehakt – wir sind bestens vorbereitet für die NLS“, fasst Benny Leuchter das kommende Rennwochenende zusammen. „Das ist nur möglich, weil unsere Crew in den letzten Wochen Vollgas gegeben hat, um die Rennfahrzeuge wieder auf Neuzustand zu bringen. Vielen Dank an jeden für den tollen Einsatz!“ Der Audi RS3 LMS war beim 24-Stunden-Rennen so stark beschädigt worden, dass man sich dazu entschlossen hat, ihn erst bei NLS 5 wieder an den Start zu bringen. 
 
Bei der Fahrerbesetzung setzt Max Kruse Racing auf altbewährte Konstellationen: Die #10 wird erneut von Emir Asari, Andrew Engelmann sowie Benny Leuchter pilotiert. Auf dem zweiten Golf (#310) starten Frédéric Yerly, Matthias Wasel sowie Marek Schaller. Zusätzlich absolviert Benny Leuchter einen Gaststart mit dem Team Scherer Sport. „Ich freue mich sehr, den neuen Audi RS 3 LMS Gen. 2 fahren zu dürfen – vielen Dank an die Verantwortlichen, dass sie das möglich machen“, erklärt Benny Leuchter.
Anzeige