Montag, 8. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Junior Cup
08.07.2022

Florian Vietze: „Komme stärker zurück!“

Als amtierender Meister des Tourenwagen Junior Cup steht Florian Vietze im Fokus und ebenso unter Druck. Er wird gejagt und Fehler werden bei ihm argwöhnisch beäugt. Kein Grund für Vietze, sich zu verstecken. Vielmehr nutzt der Förderfahrer des ADAC Südbayern die Sommerpause um auf dem Lausitzring noch stärker sein zu können.

Angetreten ist Florian Vietze in der Saison 2022, um seinen Meistertitel zu verteidigen. Gleich beim Saisonauftakt wollte er dafür einen Grundstein legen, erwischte aber nur einen suboptimalen Start: Ein vierter und ein fünfter Platz waren nicht das, was er sich erhofft hatte. „Die Vorfreude auf das erste Rennen war extrem groß und es hat sich schnell gezeigt, dass die Konkurrenz in diesem Jahr echt stark ist“, so Vietze. „Enttäuscht war ich am Ende vom Ergebnis, denn ich war mir sicher, mindestens in die Top-Drei fahren zu können. Aber ich hatte auch nicht erwartet, dass die Newcomer so einen Speed vorlegen“, erklärt Vietze weiter.


„Möchte etwas zurück geben“ – Vietze trainiert Jugendkartgruppe

Die vorgezogene Sommerpause vor Rennen zwei steht für den Auszubildenden ganz im Zeichen seines Comebacks. „Ich trainiere hart und ich werde stärker zurückkommen als die Konkurrenten es wahrscheinlich erwarten“, verspricht der 17-Jährige. Neben seiner eigenen Vorbereitung unterstützt er seinen ADAC Ortsclub bei der Aus- und Weiterbildung junger Kartslalom-Talente. „Mein Club hat so viel für mich getan und ich sehe es als meine Aufgabe an, auch etwas zurück zu geben. Davon einmal ganz abgesehen, macht es richtig viel Spaß, mit den Jungs und Mädels zu trainieren.“


„Ganz klar das Podium im Visier“

Bei den anstehenden Rennen auf dem Lausitzring werden die Karten neu gemischt. Kaum ein Fahrer kennt die Strecke, Vietze eingeschlossen. Er wird, wie seine Konkurrenten auch, am offiziellen Testtag des Tourenwagen Junior Cup am Freitag direkt vor dem Rennwochenende teilnehmen. „Ich hoffe, dass ich mich schnell auf die Strecke einstellen kann. Eines ist ganz sicher: Es wird ein extrem spannendes und auch enges Wochenende und ich habe ganz klar das Podium im Visier“, bekräftigt Vietze seine Ambitionen.

Anzeige
Die Rennen des Tourenwagen Junior Cup auf dem Lausitzring werden über den YouTube-Kanal des ADAC live gestreamt. Alle Informationen zum Tourenwagen Junior Cup sind auf der Website www.tourenwagenjuniorcup.de zu finden.
Anzeige