Freitag, 7. Oktober 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
23.09.2022

Pole-Doppelpack für Andersen auf dem Sachsenring

Perfekter Freitag für Martin Andersen. Der Däne hat beide Qualifyingsessions der ADAC TCR Germany auf dem Sachsenring für sich entschieden und wird somit sowohl am Samstag als auch am Sonntag vom ersten Startplatz aus ins Rennen gehen.

Honda-Pilot Martin Andersen (28, Dänemark, Liqui Moly Team Engstler) markierte am Freitagnachmittag im ersten 20-minütigen Qualifying die Bestzeit. Der Däne brauchte für die Umrundung der 3.645 Meter langen Strecke gerade einmal 1:26,132 Minuten. Neben ihm in der ersten Startreihe wird Andersens ärgste Titelkonkurrentin Jessica Bäckman (25, Schweden, Comtoyou Racing) im Audi RS3 starten. Die Schwedin war 0,382 Sekunden langsamer als der Tabellenführer. Aus Startreihe zwei werden Jonas Karklys (33, Litauen, NordPass) im Hyundai und Junior Szymon Ladniak (19, Polen, Liqui Moly Team Engstler) im Honda ins Rennen gehen. Junior René Kircher (22, Hünfeld, ROJA Motorsport by ASL Lichtblau) komplettiert mit seinem Hyundai i30 die Top Fünf für das Samstagsrennen. Bester Trophy-Pilot der ersten Qualifyingsession war Roland Hertner (62, Heilbronn, LIqui Moly Team Engstler) auf P8.

Anzeige
Auch das zweite Qualifying entschied der Spitzenreiter aus Dänemark für sich. In 1:26,042 war der Meisterschaftsfavorit sogar nochmal schneller als im ersten Qualifying und sicherte sich somit auch für das Sonntagsrennen den ersten Startplatz. „Es war ein herausragender Freitag für uns. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und waren von Beginn an sehr schnell. Die Pace des Autos ist mega. Über einen möglichen Titel denke ich noch nicht nach. Wir werden es nehmen, wie es kommt, aber wir werden nicht unnötig ins Risiko gehen.“

Den zweiten Platz für das Sonntagsrennen sicherte sich Junior René Kircher, der 0,646 langsamer war als Andersen. Platz drei und vier gingen an Bäckman im Audi und Junior Ladniak im Honda. Auch Jonas Karklys untermauerte seine starke Form und fuhr auf Platz fünf. Als sechster geht Maurer-Pilot Niels Langeveld (34, Niederlande) im Holden Astra ins Sonntagsrennen. Junior-Gaststarter Tim Rölleke (21, Lüdinghausen, ROJA Motorsport by ASL Lichtblau) qualifizierte sich als siebter. Erneut bester Trophy-Fahrer war Roland Hertner, der wieder achtschnellster war.

Morgen geht es mit dem ersten Rennen des Wochenendes auf dem Sachsenring weiter. Der Startschuss für das Samstagsrennen fällt um 16.25 Uhr. Das Sonntagsrennen findet um 11.35 Uhr statt. Alle Rennen der ADAC TCR Germany sind live im kostenlosen Livestream auf der Sportplattform sport.de und auf adac.de/motorsport zu sehen.
Anzeige