Samstag, 24. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
06.08.2022

Sicherer Umgang mit Elektrogeräten – das ist in jeder Werkstatt wichtig

Beim Motorsport sind gelegentliche Arbeiten in der Werkstatt ein Muss, um Fahrzeuge instand zu halten oder Tuning-Maßnahmen durchzuführen. Nicht selten kommen dabei elektronische Geräte zum Einsatz. An sich bringen diese keine Gefährdungen mit sich, aber das gilt nur dann, wenn einige Grundregeln beachtet werden. Aus diesem Grund möchten wir uns in diesem Beitrag anschauen, was jede Werkstatt beachten sollte, um einen sicheren Umgang mit Elektrogeräten sicherzustellen.


Regelmäßige Überprüfung der Funktionsfähigkeit

Eine regelmäßige Überprüfung der Funktionsfähigkeit von elektrischen Anlagen und Geräten ist nicht nur sinnvoll, sondern auch gesetzlich vorgeschrieben – zum einen durch die Betriebssicherheitsverordnung und zum anderen durch die DGUV Vorschrift 3. Infolgedessen müssen alle Verantwortlichen sicherstellen, dass diese Prüfungen erfolgen. Eine Ausnahme liegt lediglich dann vor, wenn nur geprüfte elektrische Geräte verwendet und Installationen von Fachpersonal durchgeführt werden. So oder so ist es ratsam, Elektrogeräte regelmäßig zu überprüfen, um auch nicht sichtbare Mängel rechtzeitig zu erkennen.


Sichere Aufbewahrung

Damit es nicht zu Unfällen kommt, ist eine sichere Aufbewahrung von elektrischen Geräten und deren Kabeln erforderlich. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, aber eine der besten ist die Nutzung von Unterflurdosen. Unterflurdosen oder auch Bodendosen ermöglichen die sichere Unterbringung von unterirdischen Kabeln und Leitungen sowie Elektrogeräten. Neben den unterschiedlichen Arten von Bodendosen gibt es auch Zubehör, darunter beispielsweise Steckdosenplatten für den Einbau in Unterflurdosen, Deckel und Verkleidungen sowie Hohlraumboden-Durchführungen, um eine sichere Durchführung von Strom zu ermöglichen. Bodendosen können sich unter anderem im Hinblick auf die Anzahl der Fächer, die Breite, die Länge, die Tiefe und die Farbe unterscheiden. Es gibt also einige Auswahlmöglichkeiten bei Unterflurdosen und Zubehör. Das gilt gerade bei größeren Onlinehändlern, die sich auf entsprechende Produkte spezialisiert haben.


Nutzung von Geräten mit Prüfsiegel

Elektrische Sicherheit ist bei Geräten vor allem dann gegeben, wenn sie über bewährte Prüfsiegel verfügen. Einige dieser Prüfsiegel wären ENEC, DGUV Test, GS und VDE. Neben den Prüfsiegeln an sich spielt es auch eine Rolle, ob die Fristen für die Prüfung eingehalten wurden. Zudem sollte selbst bei Geräten mit Prüfsiegel besser nicht auf eine kurze Prüfung vor dem Einsatz verzichtet werden, da dies das Risiko von Unfällen auf ein Minimum reduziert.


Vorsicht bei Nässe

Obwohl die Gefahr durch Strom unter keinen Umständen vernachlässigt werden sollte, gibt es immer noch Menschen, die das Thema nicht ernst genug nehmen und sogar bei Nässe mit Elektrogeräten hantieren. Das ist extrem gefährlich, da Wasser dafür sorgt, dass der Strom schneller fließt. Zudem hat es eine große Oberfläche, die bei Kontakt komplett unter Spannung gesetzt wird. Bei Nässe ist also besondere Vorsicht geboten und gegebenenfalls ein kompletter Nutzungsverzicht erforderlich.


Berücksichtigung der Bedienungsanleitungen

Bedienungsanleitungen sind zugegebenermaßen nicht gerade spannend, aber es gibt sie aus einem guten Grund. Sie sollen schließlich sowohl den Umgang mit elektronischen Geräten erleichtern als auch die Sicherheit der Nutzer sicherstellen. Die Bedienungsanleitung jedes Elektrogeräts sollte daher zumindest grob überflogen werden.
Anzeige