Samstag, 2. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RMC Clubsport
23.06.2022

C4-Racing dominiert in Mülsen

Das Team von C4-Racing zog es am vergangenen Wochenende (18./19. Juni 2022) nach Mülsen. Auf der Topspeed-Kartstrecke der Arena E wurde das Halbzeitrennen des RMC Clubsports ausgefahren, an dem auch drei Schützlinge von C4-Racing teilnahmen. Trotz heißer Temperaturen, die die Fahrerinnen und Fahrern sowie das Material an die Belastungsgrenze trieben, lieferte die Mannschaft von C4-Racing eine souveräne Vorstellung ab und verbuchte am Ende einen weiteren Sieg …
 
Im Feld der hartumkämpften nationalen Senioren vertrat Paul Koch die Teamfarben. Er fuhr im Qualifying auf Rang 26. Leider konnte er dieses Ergebnis im ersten Rennen nicht verbessern. Aufgrund von Batterieproblemen musste er vorzeitig die Segel streichen. Im zweiten Durchgang kämpfte er sich vom Ende des Feldes noch bis auf Position 24 nach vorne
 
Eine dominante Vorstellung lieferte Maxim Becker bei den Micros ab. Mit einem deutlichen Vorsprung entschied er das Zeittraining für sich. Dass diese Leistung kein Zufall war, bewies er dann in den beiden Wertungsläufen, die er unangefochten gewann und jeweils mit der schnellsten Rennrunde krönte. Damit sicherte er sich folglich auch den Sieg in der Tageswertung.
 
Seine Teamkollegin Joliena Marie Schultz fuhr trotz einiger Kollisionen in beiden Rennen auf Platz acht und belegte diese Position auch in der Endabrechnung.
 
Edin Topcic war als einziger Teilnehmer in der Klasse Mini Max Plus am Start und gewann diese konkurrenzlos.
 
„Die Bedingungen waren aufgrund der Temperaturen nicht leicht. Unsere Fahrer*innen haben das Wochenende aber trotzdem stark gemeistert und beachtliche Ergebnisse eingefahren“, fassen die Teamchefs Cosimo und Gabriel Citignola zusammen.
 
Zeit für eine Pause hat C4-Racing nicht: Bereits am kommenden Wochenende geht es mit dem Halbzeitrennen der Rotax MAX Challenge Germany weiter. Dieses findet ebenfalls in Mülsen statt.
 
Anzeige