Montag, 23. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
OAKC
04.05.2022

Team NKS räumt in Belleben die Pokale ab

Zum zweiten Lauf des Ostdeutschen ADAC Kart Cups reiste das Team NKS aus Limbach-Oberfrohna am 1. Mai nach Sachsen-Anhalt. Das Motodrom Belleben war Gastgeber bei der Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Norddeutschen ADAC Kart Cup. Gut vorbereitet trat Teamchef Lars Naumann mit insgesamt 11 Pilotinnen und Piloten in 5 Motorenklassen an. Bei den Jüngsten waren Bruno Xaver Planz, Ruben Opitz, Hugo Hanke und Neo Knapp am Start. Bei den Junioren vertraten Lily Mai Nguyen, Moritz Schwing und Fabian Lagerein die Teamfarben. Die Getriebekarts wurden von Joel Hohmann sowie den Gentlemen Fahrern Kevin Heinke, Max Oehme und Martin Knapp pilotiert.

„Ich bin begeistert! Alle Fahrerinnen und Fahrer haben dieses Wochenende eine fantastische Leistung gezeigt. Alle konnten das Erlernte sehr gut umsetzen – die Anzahl abgeräumter Pokale spricht für sich“, schwärmt Teamchef Lars Naumann.

Anzeige
Der Teamchef sah gute Fortschritte in allen Klassen. Leider spielte an der einen oder anderen Stelle die Defekthexe eine Rolle. Bei den Jüngsten war Neo Knapp in der letzten Kurve vor Start und Ziel von einer gerissenen Kette betroffen. Dazu berichtet Teamchef Naumann: „Neo hat richtig gut reagiert und sich bis auf die Start- und Ziellinie ausrollen lassen. Somit wurde sein Ergebnis noch gewertet.“ Ähnlich ging es Schaltkartfahrer Joel Hohmann, der ebenfalls mit einer gerissenen Kette zu kämpfen hatte. 

Alles in allem zeigt sich Lars Naumann beeindruckt. „Ruben Opitz holte sich bei den Mini Swift die Pole-Position und sicherte sich auch die Tageswertung. Auch Hugo Hanke, der seit dieser Saison bei uns im Team fährt, kletterte mit Platz drei auf das Treppchen. In der hart umkämpften CIK Mini Serie sorgte Bruno Xaver Planz mit dem dritten Platz für Freude im Team. Lily holte sich nach spannenden und vor allem taktisch gut gefahrenen Rennen den zweiten Platz bei den OK Junioren. Moritz Schwing sorgte mit seiner ersten Pole-Position und zwei Rennsiegen für ein furioses Ergebnis. Bei den Gentlemen fuhren Kevin Heinke und Max Oehme mit den Plätzen zwei und drei weitere Pokale ein. Besser hätte es für uns nicht laufen können. Wir schauen nach einer kleinen Verschnaufpause sehr zuversichtlich zum dritten Lauf nach Lohsa. Die Strecke liegt uns eigentlich noch besser als Belleben. Was soll da schief gehen?“

Der dritte Lauf des Ostdeutschen ADAC Kart Cups findet am 15. Mai in der sächsischen Oberlausitz statt. Gastgeber ist Homestate Lohsa.
Anzeige