Dienstag, 5. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Le Mans Series
20.04.2022

Markurs Pommer beim ELMS-Auftakt 2022 unter Wert geschlagen

Doppeltes Pech für Markus Pommer und BHK Motorsport beim Saisonauftakt der European Le Mans Series 2022 in Le Castellet (FR). Fehlende Motorenleistung und schleichender Plattfuß verhindern gute Top-Ten-Platzierung.

Noch nicht in den Punkten, aber im Ziel: Rennfahrer Markus Pommer (31, Heilbronn) vom britischen Rennstall BHK Motorsport, startete am vergangenen Wochenende (15. bis 17. April 2022) auf dem Circuit Paul Ricard mit dem vierstündigen Auftaktrennen der European Le Mans Series (ELMS) in seine zweite LMP2-Saison. 

Auf dem Kurs nahe der Côte d'Azur spulte der blauorangene Oreca07 Gibson von BHK Motorsport bei dem Vierstundenrennen insgesamt 118 Runden in den Händen des 31-jährigen Heilbronners (80 Runden) und Sergio Campana ab. Teamkollege und Besitzer von BHK Motorsport Francesco Dracone verzichtete kurzfristig auf einen Start.

Anzeige
Nach einer guten Debütsaison 2021 peilte Markus Pommer eine Fortsetzung von Top-Ten-Ergebnissen an. Doch bereits im freien Training stellte man fest, dass man das eigentliche Fahrzeugpotential nicht voll ausschöpfen konnte.

Markus Pommer und Teamkollege Sergio Campana, taten sich beide in Ermangelung von Top Speed schwer und schufen mit dem Startplatz 14, eine erschwerte Ausgangsposition im Qualifying. Das Renngeschehen entwickelte sich zwar zum Vorteil für die BHK Motorsport Piloten, blieb aber mit Rang 14 unter den Erwartungen. 

„Das Wochenende haben wir uns eigentlich anders vorgestellt. Wir hatten schon an den Trainingstagen einen Leistungsverlust festgestellt, konnten jedoch den Fehler nicht auf die Schnelle finden. Leider war auch die Vorbereitungszeit sehr kurz, so dass wir daran nichts mehr ändern konnten an dem Wochenende. Im Rennen konnten wir uns dennoch vorkämpfen und haben uns lang auf den Positionen neun und zehn gehalten. Das Ziel mit einem Top-Ten-Platz war also drin. Am Ende bremste uns dann ein schleichender Plattfuß ein, der uns zu einem zusätzlichen Boxenstopp zwang. Somit haben wir dann unsere sichergeglaubte Top-Ten-Platzierung verloren und sind auf Rang 14 ins Ziel gekommen.“ sagt Markus Pommer

Nun bleibt dem Team fast genau ein Monat Zeit, um den Leistungsverlust des Motors ausfindig zu machen und das Problem zu beheben.

Der nächste Lauf der ELMS findet vom 13. bis 15. Mai 2022 auf einer der aufregendsten Strecken Europas statt, dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola.
Anzeige