Sonntag, 29. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
21.01.2022

Valentin Kluss startet mit PHM-Racing in der ADAC Formel 4

Der amtierende ADAC Kart Masters OK Junior Champion Valentin Kluss macht seinen Umstieg in den Formelsport perfekt: Der aktuell noch vierzehnjährige Gymnasiast aus Bad Mergentheim wird direkt nach seinem fünfzehnten Geburtstag Ende Mai 2022 ab dem dritten Rennwochenende in der ADAC Formel 4 Serie starten. 

Bereits seit Jahresanfang wird der erfolgreichste deutsche Junior Kart Pilot der letzten zwei Jahre von PHM-Racing auf seinen ersten Formel 4 Einsatz vorbereitet. PHM-Racing wird als neues deutsches Formel 4 Team mit drei hochkarätigen Piloten bereits ab dem 20. Januar bis 20. Februar bei der Formel 4 Meisterschaft der Vereinigten Arabischen Emirate (F4UAE Championship 2022) seinen ersten Auftritt haben. Es werden dort neben dem Deutschen Jonas Ried der F4 Rookie-Champion des vergangenen Jahres Nikita Bedrin (RU) und der OK-Junior Kart-Vizeweltmeister von 2019 und 2020 Taylor Barnard (GB) zum Einsatz kommen. 

Anzeige
Nach derzeitiger Planung wird Kluss im Anschluss im Rahmen der sogenannten Post-Season-Tests in Abu Dhabi Gelegenheit haben, sich mit der zweiten Generation des Tatuus Formel 4 Chassis und dem 4-Zylinder 180 PS Abarth-Turbo-Motor vertraut zu machen. Weitere Tests bis zum Saisonstart sollen folgen. 

„Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass mir PHM-Racing die Möglichkeit gibt, mich im Formelsport zu beweisen. Seit ich acht Jahre alt bin, habe ich davon geträumt. Jetzt werde ich alles geben, die Chance zu nutzen“, so das erste Statement des deutschen Ausnahmetalents.

Valentin Kluss hatte bereits im April 2021 bei seinem ersten Test in Motorland/Aragon das spanische Formel 4-Team Teo Martin mit einer steilen Lernkurve beeindruckt. Im November des gleichen Jahres folgte ein weiterer Test mit der Formel 4-Abteilung von Mücke-Motorsport. Die in diesem Test gezeigten Leistungen waren entscheidend für die jetzige Weichenstellung. „Was ich gesehen habe, ist sehr vielversprechend“, meinte auch der damalige Teammanager und jetzt in gleicher Position bei PHM-Racing verantwortliche Roland Rehfeld. „Valentin passt perfekt in unsere Teamstruktur. Wir freuen uns auf eine spannende, erfolgreiche Zeit mit ihm.“
Anzeige