Mittwoch, 30. November 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
06.10.2022

Mercedes-AMG Team HRT bereit für das Saisonfinale

Am kommenden Wochenende, vom 7. bis 9. Oktober, steigt auf dem Hockenheimring das Saisonfinale der DTM. Das Mercedes-AMG Team HRT tritt wie gewohnt mit zwei Mercedes-AMG GT3 an und kämpft im „Wohnzimmer der DTM“ um einen guten Saisonabschluss.
 
Luca Stolz (GER), der am letzten Rennwochenende auf dem Red Bull Ring sein viertes Saisonpodium einfuhr, pilotiert den blau-gelben Mercedes-AMG GT3 #4 von Teampartner BILSTEIN. Im blau-weißen Schwesterfahrzeug von PAUL mit der Startnummer 36 dreht Arjun Maini (IND) am Lenkrad. Der sympathische Inder zeigte auf dem steirischen Grand-Prix-Kurs ebenfalls eine starke Leistung und verpasste im Sonntagsrennen als Vierter nur knapp seine erste Podestplatzierung der Saison.
 
In der Fahrerwertung der Serie liegt Luca Stolz nach 14 von 16 absolvierten Rennen auf Platz sechs, mit 28 Punkten Rückstand auf den Führenden. Beim Rennwochenende auf dem Nürburgring feierte der 27-jährige Brachbacher seinen ersten DTM-Sieg, darüber hinaus fuhr er im bisherigen Saisonverlauf weitere dreimal als Zweiter über die Ziellinie. Sein Teampartner Arjun Maini belegt in der Saisonwertung nach zwei vierten Plätzen Rang 18. In der Teamwertung findet sich das Mercedes-AMG Team HRT vor den letzten Rennen auf Position vier wieder, in Schlagdistanz zum Drittplatzierten. Beim Rennwochenende auf dem Hockenheimring sind für die Teams und Fahrer noch maximal 58 Wertungspunkte zu holen: je Renntag werden 25 Punkte für den Gesamtsieg, ein Punkt für die schnellste Rennrunde sowie drei Punkte für die schnellste Qualifying-Runde vergeben.
 
Bereits 97 Rennen hat die DTM auf dem Hockenheimring, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert, ausgetragen. Darüber hinaus findet das Saisonfinale der Serie bereits zum 29. Mal auf dem 4,574 Kilometer langen Traditionskurs statt – der deshalb den Beinamen „Wohnzimmer der DTM“ trägt.
 
Luca Stolz, Mercedes-AMG Team HRT #4: „Beim letzten DTM-Event in Österreich konnte ich meinen Aufwärtstrend fortsetzen. Ich habe nun stolze 102 Punkte auf dem Konto und kann – wenn auch nur in der Theorie – sogar noch ein Wörtchen in der Fahrermeisterschaft mitreden. Am Wochenende möchte ich so viele weitere Punkte wie möglich sammeln, alles andere liegt nicht in meinen Händen. Ich bin gespannt, auf welcher Position ich die Saison abschließen werde.“
 
Arjun Maini, Mercedes-AMG Team HRT #36: „Ich bin sehr zufrieden mit meinem Abschneiden auf dem Red Bull Ring. Das stimmt mich zuversichtlich für die beiden letzten DTM-Rennen des Jahres. Ziel ist es, die Saison erfolgreich zu beenden und noch so viele Punkte wie möglich für die Teamwertung zu sammeln.“
 
Ulrich Fritz, Geschäftsführer Haupt Racing Team GmbH: „Bei den letzten Rennwochenenden konnten wir wertvolle Meisterschaftspunkte für die Fahrer-, aber auch für die Teamwertung einfahren. Wir haben nun eine realistische Chance, die Saison als drittbestes Team zu beenden, selbst Platz zwei ist noch in Reichweite. Mit dem Fahrertitel werden wir vermutlich nichts mehr zu tun haben, aber wir haben im letzten Jahr gesehen, dass mit einer starken Teamleistung alles möglich ist. Sollte die besser platzierte Konkurrenz patzen, werden wir zur Stelle sein.“
Anzeige