Dienstag, 16. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
05.07.2022

Lamborghini führt die DTM zur Halbzeit an

Der einzige Stadtkurs in der DTM Saison hatte es in sich. Am Samstag glänzten die Werksfahrer Mirko Bortolotti und Franck Perera, welcher krankheitsbedingt für Rolf Ineichen eingesprungen war, im zweigeteilten Qualifying. Die beiden Piloten landeten auf Platz vier und zwei in ihren Gruppen. Doch die 27 Fahrzeuge sorgten auf der 2,3 Kilometer langen Strecke für jede Menge Zwischenfälle. Perera’s Fahrzeug wurde so stark beschädigt, dass er am Sonntag nicht an den Start gehen konnte. Auch Bortolotti musste seine #63 frühzeitig nach einer Kollision abstellen. Am Ende überquerten lediglich elf Boliden die Ziellinie. Clemens Schmid sicherte sich den zehnten Rang.

Am Sonntag gingen die verbliebenen drei Lamborghini Huracán GT3 EVO motiviert an den Start. Bereits im Qualifying zeigte der italienische Fahrzeugbauer, dass die Marke für starke Leistungen sorgt. Bortolotti sicherte sich einen Start aus der ersten Reihe und beendete den Lauf als Zweiter mit einem weiteren Podiumserfolg für GRT Grasser Racing Team. Seine Teamkollegen Clemens Schmid und Alessio Deledda folgten auf den Plätzen 17 und 18. Damit waren die Huracán GT3 EVO in sieben Läufen in Folge in den Punkten.

Anzeige
Mit acht verbleibenden Rennläufen geht die DTM nun in die Sommerpause. Nach der Halbzeit der Meisterschaft führt Mirko Bortolotti aktuell die Fahrerwertung an. GRT ist mit 87 Zählern auf dem zweiten Rang der Teamwertung.

„Ich hatte einen guten Start und konnte Platz zwei auf der Außenlinie verteidigen. In der Anfangsphase bin ich so gut wie möglich an Felipe drangeblieben, aber er war schnell unterwegs und ich kam nicht in die Position für eine Attacke. Es wurde relativ schnell klar, dass Platz zwei für uns heute das Maximum sein wird, sofern nichts Unvorhergesehenes passiert. Unter dem Strich haben wir mit diesem Ergebnis das Beste aus unseren Möglichkeiten gemacht. Es fühlt sich gut an, nach dem schwierigen Samstag die richtige Antwort gegeben zu haben. Das Team hat einen super Job gemacht“, so Mirko Bortolotti über das Rennen am Sonntag.

Das nächste DTM Wochenende findet von 26. bis 28. August am Nürburgring, Deutschland, statt.
Anzeige