Mittwoch, 10. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
28.07.2022

DKM blickt bereits auf 2023

Schon zur Jahresmitte liegt für die Organisatoren der Deutschen Kart-Meisterschaft der Fokus auf die Saison 2023. Nach dem Jubiläumsjahr „60 Jahre DKM“ dürfen sich die Teilnehmer auch zukünftig auf ein volles Programm freuen. Der Kalender umfasst wieder fünf Rennen – geplant in Deutschland, Italien und Belgien.

„Wir sind noch voll in der Saison 2022, möchten aber unseren Fahrern und Teams schon früh eine Planungssicherheit geben. Die letzten Wochen gab es viele Spekulationen um die Zukunft der DKM, umso schöner ist es, dass wir in ähnlicher Konstellation weiter machen“, blickt DKM-Koordinator Stefan Wagner auf das kommende Jahr.

Anzeige
Nach dem die CIK-FIA den Kalender für 2023 bekannt gab, begannen auch in der DKM-Organisation die Planungen für das kommenden Jahr. Der finale Kalender ist noch in der Abstimmung, geplant sind aber wieder fünf Rennen verteilt auf Strecken in Deutschland, Belgien und Italien. „Wir stehen in Verbindung mit den Strecken und Veranstaltern. Unser Ziel ist es in den kommenden Wochen auch final die Termine bekannt zu geben“, führt Wagner fort.

Fest ausgeschrieben werden auch 2023 die bekannten Prädikate DKM, DJKM, DSKM und DSKC. Dazu können je nach Veranstaltung und Ort noch Gastklassen kommen. Ebenso setzt die DKM auf bewährte Partner und forciert eine Fortführung der langjährigen Kooperation mit Reifenpartner Vega.


Nachhaltigkeit nimmt hohen Stellenwert ein

Eine Nachhaltigkeit ist wichtig in der zukünftigen Ausrichtung des Kartsports. So wird aktuell der Einsatz eines synthetischen Kraftstoffs geprüft. „Wir halten uns dabei an den Weg der CIK-FIA. Für unseren Sport ist es wichtig in die Zukunft zu blicken. Da müssen wir auch umdenken und uns in jeglicher Hinsicht weiter verbessern“, erklärt Stefan Wagner.


Titelkampf in der Saison 2022 weiter offen

In der diesjährigen Saison stehen noch zwei Rennwochenenden in Mülsen und Wackersdorf aus. In allen vier Prädikaten ist der Titelkampf offen und es wird ein spannender Fight erwartet. Ein besonderer Fokus liegt auf der Teamwertung: Die beste Mannschaft erhält in dieser Saison ein Preisgeld in Höhe von 15.000 €, insgesamt werden unter den besten zehn Teams 50.000 € ausgeschüttet. Dazu kommt die Rookie-Wertung in der DJKM und DKM.
Anzeige