Samstag, 2. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
15.05.2022

Schaltkart-EM Auftakt in Genk in französischer Hand

Selten begrüßte das „Home of Champions” in Genk (BE) ein internationales Kartrennen bei derart gutem Wetter. Zum ersten Saisonlauf der FIA Schaltkart-Europameisterschaft vom 13. bis 15. Mai 2022 zeigte sich das belgische Wetter von seiner besten Seite und sorgte bei perfekten Bedingungen für spannende Rennen in den Klassen der KZ, KZ2 und Academy.

Durch die geographische Nähe zur Bundesrepublik fanden sich sehr viele deutsche Gesichter im Feld wieder. In der FIA Academy vertrat Mathilda Paatz die schwarz-rot-goldenen Farben, während in der KZ Klasse sieben und in der KZ2 Klasse sogar 16 Deutsche vertreten waren.

Anzeige
Dabei konnte David Trefilov das beste Resultat erzielen: Er fuhr sowohl auf die Pole-Position der KZ2, gewann den Superheat und wurde schlussendlich Zweiter. Er musste sich nur Tom Leuillet (Lennox by Leclerc) geschlagen geben. Die KZ-Kategorie gewann Emilien Denner (Sodikart) und Arthur Dorison durfte sich in der FIA Karting Academy über den Sieg freuen und ließ dabei, wie bereits für die beiden vorangegangenen Sieger, die französische Flagge wehen.

Vom 16. bis 19. Juni wartet in Cremona in Italien der zweite und zugleich finale Lauf auf die Fahrerinnen und Fahrer der Schaltkart-Klassen.
Anzeige