Sonntag, 19. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
X30 Euro Series
01.08.2021

IAME Euro Series läutet Endspurt in Italien ein

Exakt 210 Fahrerinnen und Fahrer traten an diesem Wochenende (30. Juli bis 1. August 2021) beim vorletzten Saisonlauf der IAME Euro Series 2021 an. Dafür gastierte die offizielle Europameisterschaft der X30-Klassen im italienischen Castelletto Di Branduzzo auf der technischen Strecke von 7 Laghi.
 
In der X30 Mini-Klasse hatte Luna Fluxa Cross die Meute im Griff. Abgesehen vom Zeittraining, wo sie sich noch mit Rang zwei zufriedengeben musste, hatte die Spanierin die Führungsrolle inne. Hinter der Siegerin holten sich der Franzose Thomas Pradier (PB Kart) und der Spanier Raul Zuzarren Perez (Monlau Competicion) die Ehrenplätze.
 
Frederico Rifai (KR Sport) aus den Emiraten war der schnellste Youngster der X30 Junioren im Qualifying. Doch die Heats liefen nicht nach Plan für den Kosmic-Piloten, der in der Folge ins Mittelfeld abrutschte und keine entscheidende Rolle mehr spielen sollte. Auch Andy Ratel (KBK Competition), der die Führung nach den Vorläufen inne hatte, konnte den Platz an der Sonne in den Finals nicht verteidigen. Der Franzose musste den Weg frei machen für Tomas Stolcermanis (Energy Corse), der sowohl im Prefinal, als auch im Finale als Erster den Zielstrich kreuzte. Der Brite William Macintyre (Fusion Motorsport) belegte im Hauptrennen Platz zwei vor Andy Ratel.
 
Die X30 Senioren standen ganz im Zeichen von Fusion Motorsport. Gab im Zeittraining noch der Spanier Maximus Mayer (Fusion Motorsport) den Ton an, übernahm sein Landsmann und Teamkollege Pedro Hiltbrand (Fusion Motorsport) nach den Heats das Zepter und gab dieses auch bis zum Schluss nicht mehr ab. Platz zwei holte sich mit dem Briten Oliver Green ein weiterer Pilot aus dem Stall von Fusion Motorsport, während die Tschechin Eliska Babickova (TEPZ Racing Team) als Dritte das Podium komplettierte.
 
Der einzige deutsche Vertreter war Ferdinand Winter (CV Performance Group) im Feld der X30 Senioren. Er verpasste nach den Vorläufen die Qualifikation für die nächste Runde und trat somit im Consolation-Rennen an, das er als Sechster beenden konnte.
 
Weiter geht es für die IAME Euro Series vom 27. bis 29. August 2021. Dann werden beim Saisonfinale im belgischen Genk endgültig alle Meisterschaftswürfel fallen.