Sonntag, 19. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
14.09.2021

Zwei Klassensiege für Bonk Motorsport in der Eifel

Bonk Motorsport erlebte beim siebten Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS), dem ROWE ADAC 6h Ruhr-Pokal-Rennen, ein positives Wochenende in der Eifel. Beim 6h-Rennen, dem traditionellen NLS-Saisonhöhepunkt, kamen alle drei gestarteten Bonk-Autos ins Ziel und holten zwei Klassensiege.

Die äußeren Bedingungen waren an diesem Tag am Nürburgring gut. Nur zu Beginn des morgendlichen Trainings war die Strecke noch nass. Anschließend übernahm die Sonne das Kommando und Teams sowie die zahlreichen Zuschauer erlebten einen herrlichen Spätsommertag in der Eifel.

Den Seat Cupra TCR fuhren Herrmann Bock, Max Partl und Alexander Prinz in der TCR-Klasse. Im Training hatte das Trio nichts riskiert. Doch im Rennen übernahm die Bonk-Mannschaft sofort das Kommando in der Klasse und fuhr einen überlegenen Klassensieg heraus, zudem gab es Platz 34 in der Gesamtwertung. Bock. „Endlich sind wir für unsere Bemühungen belohnt worden. Ein tolles Ergebnis.“

Anzeige
Unter der Bewerbung von Hofor Racing by Bonk Motorsport startete der BMW M240i Racing Cup mit Michael Schrey, Gabriele Piana und Michael Fischer in der BMW-Cupklasse. Am Ende hatte das Trio eine makellose Bilanz vorzuweisen: Trainingsbestzeit, Klassensieg und schnellste Rennrunde. Schrey: „Das Auto ist zuverlässig und schnell. Wir haben von Beginn an die Klasse dominiert und für das Team sowie den BMW-Cup einen wichtigen Erfolg eingefahren.“

Im BMW M2 CS Racing wechselten sich Max Partl, Felix Partl und Schrey ab. Am Ende kam das Trio auf Rang sieben im Markenpokal der Münchener Marke ins Ziel. Bei dem Team lag der Schwerpunkt darauf, möglichst viele Erfahrungen für die Zukunft zu sammeln. Dies gelang in überzeugender Manier.

Teammanager Felix Schmenk: „Das war ein optimales Wochenende für das Team. Wir haben unsere Ziele erreicht und alle Fahrzeuge ins Ziel gebracht. Wir haben zwei Klassensiege geholt und dadurch weitere Erfolgserlebnisse gesammelt. Darüber hinaus hat das Team hervorragend gearbeitet und wir konnten zahlreiche Erfahrungen für die kommende Saison einholen.“