Montag, 1. März 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
24.01.2021

Hendrik von Danwitz startet wieder in der NLS

Auch 2021 startet Hendrik von Danwitz wieder gemeinsam mit Frikadelli Racing in der Nürburgring Langstrecken Serie. Mit einem Porsche Caymen GT4 tritt er in der Klasse ProAm an und hat sich wieder den Titel als Ziel gesteckt. Der Auftakt ist bereits im März mit den ersten Testfahrten.
 
Auf der Nürburgring Nordschleife gehört Hendrik von Danwitz schon fast zum Inventar, auch 2021 ist der Rennfahrer aus Tönisforst wieder in der Nürburgring Langstrecken Serie (NLS) zu Gast. „Ich freue mich im dritten Jahr gemeinsam mit Frikadelli Racing und meinem Teamkollegen Julien in der hochkarätigen Meisterschaft anzutreten“, blickt der 21-jährige motiviert auf die kommenden Rennen.
 
Wie bereits in 2020 geht das Duo wieder mit einem Porsche Caymen GT4 in der Klasse ProAm auf die Reise. Die NLS-Saison umfasst neun Rennen, welche ausschließlich auf der weltbekannten Nürburgring Nordschleife stattfinden. „Die Grüne Hölle ist die anspruchsvollste Rennstrecke der Welt. Es ist jedes Mal wieder eine Freude darauf zu fahren und es wird nie langweilig auf den über 25 Kilometer Streckenlänge“, verrät Hendrik und fährt fort, „neben meinem Team, freue ich mich auch über das Vertrauen meiner langjährigen Partner. Das Porsche Zentrum Willich und Motorsport Finance unterstützen mich auch 2021 wieder.“
 
Der Startschuss in die neue Saison fällt am 20. März mit den offiziellen Test- und Einstellfahrten der NLS. Nur eine Woche später findet das erste Rennen statt. Bis zum 9. Oktober absolvieren die Teilnehmer neun Rennen mit einer Dauer von vier bis sechs Stunden Fahrzeit.