Freitag, 23. April 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Allgemein
07.03.2021

Starke Partner im Tourenwagen Revival

Das Tourenwagen Revival startet in diesem Jahr mit starken Partnern durch. Neben INTAX und der Essen Motor Show, die bereits im vergangenen Jahr dabei waren, stoßen 2021 Moetefindt, Eibach und Bilster Berg zum Pool der Sponsoren hinzu. „Wir sind dankbar, dass eine Reihe von Partnern der Tourenwagen Legenden nun auch das Tourenwagen Revival unterstützen“, sagt Jörg Hatscher, TWL-Geschäftsführer. „Mit dieser Rückendeckung können wir das Revival – die GLP für Touren- und Sportwagen – für die Zukunft auf sichere Beine stellen.“

2009 fand das erste Tourenwagen Revival am Nürburgring statt. Aus dem singulären Klassentreffen einer Handvoll Besitzer von historischen Renntourenwagen ist über die Jahre eine Motorsportserie erwachsen, die gerade für Quereinsteiger viele Vorzüge bietet. Wer Spaß an Touren- und Sportwagen nahezu aller Perioden sowie den Ex-DTM-Boliden hat und sich den Traum erfüllen konnte, ein Exemplar sein Eigen zu nennen, hat meist irgendwann auch den Wunsch, damit auf die Rennstrecke zu gehen. Dies ist im Tourenwagen Revival problemlos möglich, denn es braucht für die Teilnahme keine Fahrerlizenz. Unverbindlich und ohne großen Aufwand kann man mit einer sogenannten Racecard des DMSB dabei sein. Die Gleichmäßigkeitsprüfungen selber sind in der Praxis dann genau die richtige Plattform, um evtl. sogar auch die ersten Rennstreckenkilometer zu absolvieren. Im Kampf gegen die Uhr gibt es wenig Potenzial, die Schätzchen einer Gefährdung auszusetzen. Wer dann mit einem dazu passenden Rennfahrzeug Gefallen daran gefunden hat und Lust auf einen Aufstieg in eine Rennserie hat, der ist bei den Tourenwagen Legenden herzlich willkommen.


Eine Familie voller Synergien: Die Partner des Tourenwagen Revivals

Die neuen Partner des Tourenwagen Revivals haben allesamt einen großen Bezug zum historischen Motorsport. Moetefindt aus Buchholz hat sich auf den Bau von Anhängern und Aufbauten nach Maß spezialisiert. Unter anderem zählen individuelle Fahrzeugtransporter und -anhänger zu den Highlights des Angebots, mit dem Rennfahrzeuge sicher und komfortabel an die Rennstrecke kommen. Damit selbige im Renneinsatz nicht die Bodenhaftung verlieren, dafür sorgt Fahrwerksspezialist Eibach aus Finnentrop. Von Rennfedern über Spurverbreiterungen und Stabilisatoren bis hin zu kompletten Fahrwerken, Eibach bietet das volle Programm. Wer sein Setup verfeinern möchte, der ist am Bilster Berg bestens aufgehoben. Das Driving Resort nahe Bad Driburg ist die modernste Rennstrecke Deutschlands, auf der regelmäßig Trackdays und Testmöglichkeiten stattfinden.

Anzeige
Das Tourenwagen Revival trägt in der Saison 2021 zwei Veranstaltungen aus, vom 7. bis 9. Mai auf dem Sachsenring und vom 15. bis 17. Oktober auf dem Nürburgring. Daneben finden zwei Testtage im ATP Papenburg (3. April) und Bilster Berg (19. Juni) statt. Startberechtigt sind alle historischen Rennfahrzeuge mit Kult-Charakter, wie Boliden aus der DTM, DRM, STW, V8STAR, dem Porsche Carrera Cup und sogar Sportwagen aller Couleur.