Sonntag, 19. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
09.09.2021

VanBerghe-Förderpiloten erfolgreich

Ein erneut erfolgreiches Wochenende verbuchten die VanBerghe-Förderfahrer Laurin Heinrich, Lorenz Stegmann, Steve Caroli und Lukas Drost am letzten Rennwochenende.

Für Laurin Heinrich gab es einen großen Erfolg im Porsche Mobil 1 Supercup in Zandvoort. Während Stegmann, Caroli und Drost am Lausitzring erfolgreich unterwegs waren.


Heinrich triumphiert erstmals im Porsche Mobil 1 Supercup

Großer Jubel bei VanBerghe-Förderpilot Laurin Heinrich! Der 19-jährige Würzburger feierte im Porsche Mobil 1 Supercup seinen ersten Sieg. Das 32 Fahrer starke Starterfeld ging am Sonntag im niederländischen Zandvoort ins sechste Rennen der Saison. Pole-Setter Heinrich ließ sich den Startvorteil im internationalen Markenpokal nicht nehmen und kletterte nach 16 Rennrunden euphorisch auf das Dach seines Porsche 911 GT3 Cup. Somit schob er sich auf Platz drei der Gesamtwertung vor. Vor den beiden finalen Läufen am kommenden Wochenende (11./12. September) auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke von Monza liegt der Huber Racing Pilot zudem an der Spitze des Rookie-Klassements.
 

Stegmann siegt im Nachtrennen am Lausitzring

Ein erneut erfolgreiches Wochenende verbuchte VanBerghe-Förderfahrer Lorenz Stegmann beim Lausitzring-Gastspiel des Porsche Sports Cup Deutschland. Nach einem zweiten Gesamtplatz und damit einem weiteren Klassensieg im Rennen der Sprint GT am Samstagnachmittag sicherte sich der Youngster aus dem rheinland-pfälzischen Faid einen besonderen Triumph. Er gewann das Nachtrennen der Serie am späten Samstagabend. Stegmann, der am Lausitzring seinen ersten Wertungslauf bei Dunkelheit bestritt, führte das Feld vom Start weg an und jubelte nach rund 30 Minuten Renndauer. Auch am Sonntag überzeugte der 18-Jährige: Gemeinsam mit Robert Heger holte Stegmann in der Endurance Challenge den bereits vierten Sieg in der Klasse der Porsche Cayman GT4 Clubsport. Damit liegt das VanBerghe-Duo vor dem Finale auf dem Hockenheimring (9./10. Oktober) in der Spitzenposition der Langstreckenserie des Porsche Sports Cup.
 

Weitere Podestplätze für Caroli

Mit guten Ergebnissen wartete Steve Caroli beim Porsche Sports Cup Deutschland in der Niederlausitz auf. In der Klasse der Porsche 911 GT3 Fahrzeuge zeigte er zunächst eine top Qualifying-Performance. Später wandelte er die guten Ausgangspositionen in weitere Podiumsplatzierungen. Den ersten Lauf der Sprint GT beendete Caroli im VanBerghe Porsche 911.2 GT3 als zweitschnellster 911 GT3 Pilot. Im Scheinwerferlicht des Lausitzrings am späten Samstagabend wurde der Motorsportler aus Annaberg im Erzgebirge dann Dritter in seiner Klasse. Damit liegt Caroli vor dem Saisonabschluss in Hockenheim auf dem zweiten Platz der Porsche 911 GT3 Wertung.
 

Drost gewinnt für VanBerghe Sportwagen Südwest

Auch VanBerghe Sportwagen Südwest Pilot Lukas Drost war erneut erfolgreich unterwegs. Im Porsche 911 GT3 überquerte er die Ziellinie des Lausitzrings in allen drei Rennen der Sprint GT als bestplatzierter Fahrer seiner Klasse. Nach fünf von sechs Events des Porsche Sports Cup Deutschland 2021 führt der Dortmunder damit die Tabelle der straßenzugelassenen Porsche 911 GT3 Fahrzeuge an. Im Gesamtklassement der Serie belegt er den zweiten Rang.
 

Bereit für Spektakel bei der International GT Open

Im Porsche Carrera Cup Deutschland startet das VanBerghe Huber Racing Team mit Förderpilot Laurin Heinrich und Bashar Mardini (ProAm-Wertung). Für den Porsche-Markenpokal stehen Ende September (24.-26.9.) die nächsten beiden Rennen im italienischen Monza im Rahmen der International GT Open auf dem Programm. Heinrich kann selbstbewusst auf den Doppellauf nordöstlich von Mailand blicken: Er belegt aktuell Rang drei in der Meisterschaft und feierte beim ersten Monza-Gastspiel Mitte Juni einen zweiten Platz. In der laufenden Saison gelangen Heinrich bei zehn Rennen bereits zwei Siege und insgesamt sechs Podiumsplatzierungen. Teamkollege Mardini rangiert aktuell auf dem fünften Platz in der ProAm-Wertung.

Anzeige