Sonntag, 19. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Euro Trophy
05.09.2021

RMC Euro Trophy: Heimsiege und Podestplätze für Deutschland

Die Rotax MAX Challenge Euro Trophy 2021 ist entschieden: Im Prokart Raceland von Wackersdorf ist an diesem Wochenende (3. bis 5. September 2021) bei sommerlichen Wetterbedingungen das Saisonfinale über die Bühne gegangen. Am Ende feierte man nicht nur die Tagessieger, sondern auch die neuen Champions sowie die eld Fahrer, die sich für die Rotax MAX Grand Finals in Bahrain im Dezember qualifiziert haben.
 
Als letzte Sieger des Jahres trugen sich der Deutsche Raphael Rennhofer (FM Racing) bei den Junioren, der Brite Callum Bradshaw (Strawberry Racing) bei den Senioren, der Deutsche Michael Becker (CompKart) im DD2 Masters und der Estländer Ragnar Veerus (BirelART Baltics) in der DD2-Klasse ein. Als Meister standen Callum Bradshaw und der Franzose Paul Louveau in den Klassen der Senioren beziehungsweise des DD2 Masters schon vor dem Showdown in der Oberpfalz fest. Den Reigen der Champions komplettierten am Ende der Junioren-Titelverteidiger Kai Raillaerts (JJ Racing) aus Belgien und der DD2-Pilot Petr Bezel (KSCA Sodi Europe) aus Tschechien. In der Gastserie der Rotax Project E20 Tour, die mit dem Elektro-Kart aus dem Hause Rotax ausgetragen wurde, holte sich der Schwede Hannes Morin den Tagessieg und hatte auch in der Gesamtwertung die Nase vorn.
 
Neben den Erfolgen von Raphael Rennhofer und Michael Becker überzeugten auch die weiteren deutschen Piloten mit starken Ergebnissen: So komplettierte Farin Megger (JJ Racing) bei den Junioren als hervorragender Zweiter den deutschen Doppelsieg und Janne Stiak (Kraft Motorsport) gelang als Neunter der Sprung in die Top-Ten. Luis Dettling (Kraft Motorsport) und Austin Lee (JJ Racing) mussten sich hingegen mit den Plätzen 20 und 21 in der Tageswertung zufriedengeben.
 
Beachtliche Ergebnisse erzielten auch die deutschen DD2-Piloten: Allen voran bugsierte sich Tim Mika Metz (Dörr Motorsport) auf Rang drei der Tageswertung. Seine Landsleute Florian Breitenbach (Nees Racing) und Laurenc Seifried (FM Racing) schafften als Achter und Zehnter den Sprung unter die Top-Ten. Lukas Horstmann (Nees Racing) wurde 14. vor Marc Bartels (Dörr Motorsport) auf P18, Fabian Bock (Woik Motorsport) auf P20, Robert Schopian (Kartschmie.de) auf P22 und Dennis Thiem (Dörr Motorsport) auf P26.
 
Thomas Schumacher (Nees Racing) beendete sein Gastrennen im DD2 Masters als Siebter hinter dem Deutsch-Zyprioten Denis Valantis Thum (Kraft Motorsport), der als Zweiter auf das Podest steigen durfte.
 
Die deutschen Senioren Linus Hensen (Kartschmie.de) und Luca Köster (Kraft Motorsport) komplettierten das Ergebnis als Zwölfter beziehungsweise 22. der Tageswertung.
 
Auch wenn die Saison der RMC Euro Trophy nun vorüber ist, blickt die europäische Rotax-Elite noch auf ein weiteres Event. So wird vom 5. bis 7. November 2021 in Genk (BE) die RMC Euro Golden Trophy für die Klassen Micro, Mini, Junior, Senior, DD2 und DD2 Masters stattfinden. Hier winken noch einmal Tickets für die Rotax MAX Challenge Grand Finals in Bahrain und Preise im Gesamtwert von rund 30.000,- Euro.