Samstag, 8. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
12.04.2021

Verregneter Saisonauftakt der Rundstrecken-Challenge Nürburgring

Der Wettergott meinte es am ersten Veranstaltungstag der Saison 2021 nicht gut mit Organisatoren und Teilnehmern der Rundstrecken-Challenge Nürburgring. Den ganzen Tag regnete es in der Eifel und die Temperaturen waren nicht angenehm. Knapp 140 Teams nahmen den „Preis der Erftquelle“, der in zwei Läufen ausgetragen wurde, in Angriff.

RCN Serienmanager Willi Hillebrand: „Die Bedingungen waren heute extrem schlecht. Trotzdem konnten wir die Veranstaltung ohne Probleme durchführen. Insgesamt ein gelungener Auftakt.“

Der amtierende RCN-Meister Dr. Dr. Stein Tveten (Bad Honnef, BMW 325i) ist auch der erste Tabellenführer in dieser Saison. Er siegte in der größten Klasse V4. Platz zwei belegt aktuell der Schweizer Dario Stanco (Seat Leon Supercopa), der in der Klasse RS3A erfolgreich war. Dritter ist der in der H3 siegreiche Däne Mikkel Mac (Renault Clio).

Anzeige
Hinter Titelverteidiger Tveten belegten im ersten der beiden Läufe Jürgen Roth (Idar-Oberstein, BMW 325i) und der Pole Jakub Glasse (BMW 325i), beide ebenfalls Starter in der V4, die Plätze zwei und drei. In Lauf zwei siegte Daniel Grütter (Weil der Stadt, Porsche Cayman GT4 CS) vor Dario Stanco (Schweiz, Seat Leon Supercopa) und Tveten (Porsche 911 GT3 Cup), der an diesem Tag zweimal an den Start ging.