Freitag, 3. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
02.11.2021

Klassensieg für Smyrlis Racing beim Saisonfinale auf der Nordschleife

Am vergangenen Samstag ist Smyrlis Racing erfolgreich beim Saisonfinale der Rundstrecken-Challenge Nürburgring (RCN) an den Start gegangen. Beim drei Stunden langen Highlight-Rennen “Schwedenkreuz” feierten Hassan Gellert und Florian Bodin einen Klassensieg für das Team aus Maintal bei Frankfurt am Main.

Mit einem BMW M240i Racing in den schwarz-gelben Smyrlis-Farben sortierten sich Gellert und Bodin auf dem vierten Startplatz in der Cup2-Klasse ein. “In der Qualifikation hatte ich etwas Pech mit Code-60-Phasen und konnte dadurch nicht frei fahren, aber im Rennen fand ich meinen Rhythmus”, sagte Gellert. Bei verregnetem Eifelwetter fuhr er fehlerfrei seinen Stint auf der gut 24 Kilometer langen Kombination aus Grand-Prix-Kurs und Nürburgring Nordschleife.  In der Box übergab er das Auto auf Platz drei in der Klasse an Florian Bodin. “Es waren sehr schwierige Bedienungen. Viele Autos und wenig Sicht.  Weil es immer chaotischer auf der Strecke wurde, entschied sich das Team für eine neue Strategie und holte mich etwas früher an die Box”, ergänzte der Rennfahrer aus Stralsund.

Anzeige
Genau von dieser Entscheidung profitieren Gellert und Bodin im weiteren Rennverlauf bei wechselhaftem Wetter, denn die Gegner blieben etwas länger auf der Strecke. Der Nordschleifen-erprobte Bodin kämpfte sich bis zu seinem planmäßigen Stopp auf Rang eins in der Klasse nach vorn: “Weil wir gut im Rennen lagen und ich die Streckenverhältnisse in dem Moment besser einschätzen konnte, entschied das Team, dass ich im Auto sitzen bleibe. Da unsere direkten Konkurrenten eine anderen Boxenstoppstrategie fuhren, musste ich dann einige Plätze wieder gutmachen. Das gelang fair und wir kamen ohne Kratzer am Auto ins Ziel.”

Neben dem Klassensieg erreichte das Duo nach drei Stunden Renndauer den 23. Platz im Gesamtklassement von 166 gestarteten Teilnehmern. Mit dem Erfolg beim Saisonhighlight der Rundstrecken-Challenge Nürburgring krönt Smyrlis Racing eine spannende wie lehrreiche Saison auf der wohl anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt namens Nordschleife. “Unser Team hat sich in der RCN etabliert und gezeigt, dass wir im vorderen Feld mithalten können. Nachdem Hassan Gellert zwei Jahre bei uns im DMV BMW318ti Cup Rennerfahrung gesammelt hat, meisterte er die Herausforderung in der RCN ebenso mit Bravour. Vielen Dank auch an Florian Bodin, der uns als Coach und Nordschleifen-Experte unterstützt - von ihm können unsere Fahrer viel lernen”, sagt Teamchef Ioannis Smyrlis. Florian Bodin startete als Nachwuchsfahrer bei Smyrlis Racing, gewann 2017 den DMV BMW 318ti Cup und entschied 2019 den “Super Racer”-Wettbewerb der Zeitschriften “auto motor und sport” und “sport auto” für sich. “Florian hat viel für unser Team getan und an diesem Wochenende erneut gezeigt, dass er ein zuverlässiger Rennfahrer ist.  Einen besseren Saisonabschluss hätten wir uns nicht wünschen können!”, so Smyrlis ab.

Die Planungen für die Saison 2022 laufen auf Hochtouren. Smyrlis Racing nimmt erneut den DMV BMW 318ti Cup und Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife ins Visier. Außerdem plant der Rennstall weitere größere Einsätze. Informationen zu verfügbaren Fahrerplätzen gibt es unter info@smyrlis-racing.com.