Mittwoch, 23. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
PCHC
05.05.2021

PCHC zu Gast beim Preis der Stadt Magdeburg

Nach einem gelungenen Saisonauftakt vor vier Wochen beim Preis der Stadt Stuttgart auf dem Hockenheimring steht die PCHC vor ihrem zweiten Saisonlauf in der Magdeburger Börde. Die Veranstaltung am kommenden Wochenende wurde genehmigt. Nach derzeitigem Stand findet die Veranstaltung unter strikten Corona Bedingungen statt.

Trotz strenger Auflagen und damit verbundener Unannehmlichkeiten lässt die aktuelle Starterliste auf ein ansehnliches Starterfeld mit an die 30 Teilnehmern schließen. Mit dabei sind die beiden Auftaktsieger am Hockenheimring Jack Crow (991 GT3 R) und Klaus Horn (997 GT3 R). Jack Crow wird bestrebt sein das gelungene Debüt mit dem 991 GT3 R zu wiederholen, muss aber mit ernsthafter Gegenwehr rechnen. Ihm im Nacken sitzen mit Klaus Horn (997 GT3 R) und Heinz-Bert Wolters (997 GT3 R) zwei Porsche Asse, die wissen, wie man Siege holt. In Hockenheim hatte die falsche Reifenwahl Wolters und Crow das zweite Rennen vermasselt. In Oschersleben darf man erneut auf einen spannenden Kampf um den Gesamtsieg hoffen. Ein weiterer Sieganwärter fehlt jedoch. Nach seinem Motorschaden in Hockenheim wird Georg Vetter nicht am Start sein. Welch Klassefeld dennoch in der Klasse 10 am Start ist zeigen weitere Namen. Mit Heiko Neumann (997 GT3 R) und Ulrich Becker (911 GT3 R) stehen zwei weitere Piloten in der Starterliste, die durchaus den Gesamtsieg einfahren könnten. Mit im Feld der stark besetzten Klasse 10 ist noch der Odenthaler Kay Kosar (996 Turbo).

Anzeige
Ebenfalls gut besetzt mit sechs Startern ist die Klasse 8 für Porsche 991 GT3 Cup bis einschließlich Modelljahr 2016. Mit dabei ist Tim Hendrix, der in Hockenheim das Auftaktrennen bei seiner PCHC Premiere für sich entscheiden konnte. Die weiteren Starter sind Mario Meister, Markus Maier, Udo Schwarz, Eduard Heinz und Michael Brode (alle 911 GT3 Cup). In der Klasse 7 (Porsche 997 GT3 Cup über 3600ccm) geht Hockenheim Doppelsieger Marvin Meister mit der Favoritenrolle in die beiden Rennen. Die weiteren Starter sind Jürgen Lauscher und Heiner Immig. Als einzige Dame im Feld will Alice Lauscher der männlichen Konkurrenz Paroli bieten. Einen astreinen Saisoneinstand feierte vor vier Wochen der amtierende PCHC Champion Christian Voigtländer. Der Berliner ließ seinen Konkurrenten in der Klasse 6 (997 GT3 Cup bis 3600 ccm) keine Chance und holte sich zwei Klassensiege. Ob ihm Dauerrivale Bernhard Wagner in Oschersleben gefährlich nahekommen kann, muss abgewartet werden. Thomas Kleber, Julian Sixtus und Wolfgang Bensch werden wie schon in Hockenheim die weiteren Plätze unter sich ausmachen. Ebenfalls mit zwei Klassensiegen im Gepäck reist Christian Kindsmüller (Cayman GT4) in die Magdeburger Börde. Er trifft in der Klasse 4 auf Olaf Busse (ebenfalls Cayman GT4). Als Solist in der Klasse 3 ist Arne Bast (993 RS) unterwegs. Dem Hamburger gelingt es jedoch immer wieder einige der leistungsstärkeren Fahrzeuge zu ärgern. In der Klasse 1 (Cayman bis 2016) trifft Helmut Piehler (Cayman S) auf das Duo Dr. Michael Thomas und Götz Berges (Cayman sonst.). Mit am Start sind mit den Titelträgern aus dem Jahr 2012 Eberhard Katz und Sven Klapputh (Cayman GT 4) zwei bekannte Rückkehrer.

Los geht es für die PCHC bereits am Freitag mit den beiden 25minütigen Zeittrainings. Zeittraining 1 startet um 12.30 Uhr, das zweite Qualifying geht um 17.05 Uhr über die Bühne. Beide Rennen der PCHC werden am Samstag ausgetragen. Der Startschuss für das erste Rennen fällt um 10.00 Uhr, Rennen zwei wird um 15.30 Uhr gestartet.