Dienstag, 25. Januar 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
06.12.2021

OTK enthüllt neues Chassis-Line-up für 2022

Der OTK Konzern hat seine Kartpalette für die kommenden Homologationsperiode ab 2022 aktualisiert. Neben Tony Kart, der Muttermarke des Konzerns, haben auch die Tochter-Modelle von Kosmic, Gillard, Exprit, Eos, Redspeed und LN entsprechende Updates erhalten.
 
Als amtierender Weltmeister in den Klassen KZ, OK und OK Junior ist die OTK Gruppe dem Erfolg verpflichtet und will auch in der kommenden Kart-Generation nichts dem Zufall überlassen.
 
Ein Hauptaugenmerk lag auf der Verbesserung der Aerodynamik. Dank intensiver Tests im Windkanal und mit Hilfe von CFD-Computersimulationen hat die Forschungs- und Entwicklungsabteilung das Bodywork optimiert. Schlankere Seitenkästen mit reduziertem Gewicht sollen für eine bessere Kühlung der Hinterreifen sorgen. Die Frontnase und das Nummernschild entsprechen dem aktuellen FIA-Reglement ebenso wie der jetzt in der Breite verstellbare Heckschutz.
 
Weitere Verfeinerungen betreffen die Sitzposition des Piloten, die sich ab sofort mit einer neuen Fußstütze flexibler einstellen lässt. Hinzu kommen überarbeitete Sitzstreben. Neben den bewährten Bremsanlagen BSD und BSS wird 2022 das Modell BSZ, das speziell für die Schaltkart-Klassen entwickelt wurde, das Angebot ergänzen.
  
In der Mini-Klasse wird es künftig zwei Chassis geben: das Rookie EVH und das Rookie EVS. Letzteres verfügt über einen überarbeiteten Rahmen in der Geometrie, der sich besser für weiche Reifenmischungen eignen soll. Beide Mini-Chassis sind mit einer schwimmenden Bremsscheibe ausgestattet.