Samstag, 6. März 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
28.01.2021

Finn Gehrsitz mit Doppelsieg im portugiesischen Portimao

Die Rennen im BMW Cup der GT Winter Series von Gedlich Racing waren eigentlich nur Mittel zum Zweck, denn Finn Gehrsitz brauchte noch zwei Ergebnisse, um sich die internationale C-Rennlizenz zu sichern. Der Ausflug ins portugiesische Portimao wurde für den 16-Jährigen aber zu mehr als nur eine Spazierfahrt: Der ehrgeizige Gehrsitz gewann im BMW M240i Racing gleich zwei Rennen auf dem 4,7 Kilometer langen Kurs mit 16 fordernden Kurven.

Im ersten Rennen des BMW Cups setzte sich Gehrsitz von der Pole-Position aus in der Startnummer 111 von Schnitzelalm Racing gegen Marius Richter durch. Er hatte nach zwölf Rennrunden einen sagenhaften Vorsprung von 37,372 Sekunden auf den Verfolger. Auch im zweiten Rennen brillierte der Stuttgarter, der dieses Mal von Platz drei aus ins Rennen gestartet war. Mit einem astronomischen Vorsprung von 1:16,581 Minuten auf Richter feierte das Schnitzelalm-Team einen sagenhaften Doppelsieg im BMW Cup – eine der vielen Klassen in der GT Winter Series.

Anzeige
Es waren zwei Fliegen mit einer Klappe: Gehrsitz setzte seine fulminante Siegesserie in der Sportwagen-Szene fort und sicherte sich somit die nötigen Ergebnisse, um die internationale C-Lizenz zu beantragen. Außerdem war der Start in Portimao ein guter Vorgeschmack auf das, was im Jahr 2021 noch folgen soll: Gehrsitz hat das Ziel, eine volle Sportwagen-Saison zu bestreiten, um sein Können unter Beweis zu stellen. Bei seinen ersten Schritten im Automobil-Rennsport war der 16-jährige Stuttgarter bisher ein Garant für starke Leistungen.

„Es ist eine anspruchsvolle Strecke, aber ich habe mich sofort wohlgefühlt“, sagt Gehrsitz nach seinem Doppelsieg in Portugal. „Wir sind hier eigentlich gestartet, um die Voraussetzungen für die C-Lizenz zu erfüllen, aber mit einem Doppelsieg aus Portimao abzureisen, ist natürlich ein großartiges Gefühl. Ich habe jetzt alle Checkboxen für die C-Lizenz abgehakt und kann sie jetzt beantragen, das ist das Wichtigste. Wir arbeiten nun daran, mein Ziel zu erreichen, im Jahr 2021 eine volle Saison zu bestreiten, und ich freue mich, schon bald wieder ins Lenkrad zu greifen.“