Montag, 21. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Nürburgring
04.06.2021

Hankook FFF Racing Team startet von Platz 19

Das Hankook FFF Racing Team ist bereit für die 49. Auflage des ADAC Total 24h-Rennens am Nürburgring. Der Lamborghini Huracán GT3 EVO mit der Startnummer 63 geht von Position 19 in den Eifelklassiker, der als eines der größten Motorsport-Events der Welt gilt.

Bereits im mehrstufigen Qualifying forderte das Wetter in der Eifel von den rund 125 teilnehmenden Fahrzeugen und ihren Piloten alles ab. Auf Hitze folgten kühle Temperaturen und auf Sonnenschein Starkregen. Der Hankook Ventus Race zeigte besonders im Trockenen sein großes Potenzial und so fuhr Mirco Bortolotti am Donnerstagabend im dreistündigen Qualifying 2 mit der schnellsten Runde auf Platz eins.

Anzeige
Am Samstag um 15:30 Uhr beginnt auf dem Nürburgring die 49. Ausgabe des legendären 24-Stunden-Rennens. Das Fahrerquartett mit den Italienern Giacomo Altoé, Marco Mapelli und Mirko Bortolotti sowie Franck Perera aus Frankreich starten im Lamborghini Huracán GT3 EVO von Platz 19. Im mittlerweile fünfstufigen Qualifying zeigte das Team bei unterschiedlichsten Bedingungen auf der 25,378 Kilometer langen Kombination aus Nordschleife und Grand-Prix-Strecke eine starke Performance. Marco Mapelli sicherte sich in einem Herzschlagfinale im vorletzten Qualifying am Freitagabend noch den Sprung in das letztendlich entscheidende fünfte Zeitfahren. Bei äußerst schwierigen Wetterkapriolen mit Starkregen und stehendem Wasser auf der Strecke konnte Mirko Bortolotti keine gezeitete Runde absolvieren.

Insgesamt 85 Kurven, unterschiedliche Fahrbahnbeläge bis hin zu betonierten Steilkurven, extreme Kompressionen und Sprungkuppen sowie das traditionell unberechenbare Wetter machen die „Grüne Hölle“ weltweit zu einer der härtesten Herausforderungen im Motorsport.