Montag, 13. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Allgemein
23.06.2020

Klassentreffen der Champions – Saisonauftakt Salzburgring

Die Tourenwagen Classics gehen in ihre fünfte Saison. 90 Fahrer, darunter 21 ehemalige DTM-Profis, haben sich zu Jahresbeginn in die TWC-Meisterschaft eingeschrieben. Damit verdoppelt sich die Anzahl der Anwärter auf den begehrten Titel im Vergleich zu den letzten Jahren.

Erstmals werden Fahrzeuge der sogenannten „Goldenen Ära” am Samstag-Nachmittag in den Mittelpunkt gerückt. Die Autos der frühen DTM Jahre bis 1993 treffen in einem separaten Meisterschaftslauf aufeinander, der über eine Distanz von 20 Minuten ausgetragen wird. Das prestigeträchtige Sprintrennen ruft vermehrt die Altstars auf den Plan. Am Salzbrugring starten folgende ehemalige DTM Piloten in den Originalfahrzeugen ihrer Epoche:
 
  • Armin Hahne (TWC Meister 2019) – Ford Sierra RS500 1988 – Würth Wolf
  • Dieter Quester – BMW M3 E30 DTM 1990 – Schnitzer
  • Roland Asch – Mercedes 190 EVO 2 / Klasse 1 DTM 1993 – SONAX
  • Roberto Ravaglia – BMW M3 E30 DTM 1989 – GS Tuning Signal IDUNA
  • Altfrid Heger – BMW M3 E30 1991 CIVT- Bigazzi
  • Peter Oberndorfer – Alpina M3 DTM 1988 – Alpina
  • Marc Hessel – BMW E46 DTC 1999 – Cibiemme
  • Kris Nissen – BMW M3 E30 DTM 1991 – Tauber TIC TAC
  • Leopold von Bayern – BMW M3 E30 DTM 1989 – GS Tuning Signal IDUNA
  • Otto Rensing – BMW M3 E30 DTM 1988 – Zakspeed
  • Peter und Stefan Mücke – Ford Capri Turbo 1981 – Zakspeed
     
Sonntags starten alle Fahrzeugklassen im bewährten 40-Minuten-Rennen mit Pflichtboxenstopp in ProAm-Formation – also Profi und Amateur teilen sich ein Auto. Da die Veranstaltung unter Ausschluss von Zuschauern stattfindet, werden alle Sessions live im TWC Youtube-Kanal übertragen und kommentiert von Rainer Braun und Christian Reinsch.