Mittwoch, 2. Dezember 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
06.11.2020

Auch im zweiten Training: Engstler wieder Spitze

Luca Engstler hat auch im zweiten Freien Training der ADAC TCR Germany das Tempo vorgegeben. Der Gaststarter drehte im Hyundai i30 N TCR in Oschersleben in 1:31.756 Minuten auf deutlich schnellerer Strecke erneut die beste Runde. Hinter dem Vizemeister 2018 folgte WTCR-Star Tiago Monteiro, der an diesem Wochenende als Gaststarter für das Team Honda ADAC Sachsen in einem Honda Civic TCR am Start ist.

Die drei Titelkandidaten Harald Proczyk, Dominik Fugel und Antti Buri waren eng beisammen. Proczyk, Tabellenführer und Champion von 2018, belegte in seinem Hyundai den dritten Platz vor Honda-Fahrer Fugel und Hyundai-Pilot Buri. Der Österreicher Nico Gruber war als Sechster erneut der beste Starter der Honda Junior Challenge, dessen Sieger am Saisonende einen neuen Honda Civic erhält. Bester VW Golf GTI TCR-Pilot war erneut René Kircher, diesmal landete er auf Platz sieben.

Anzeige
Beim großen Finale der fünften Saison der ADAC TCR Germany geht es ab 15.25 Uhr mit dem Qualifying weiter. Die Entscheidung über die Meisterschaft fällt in den Rennen am Samstag (11.00 Uhr) und Sonntag (10.25 Uhr). SPORT1 überträgt die Rennen der ADAC TCR Germany im TV, online sind sie bei SPORT1.de, adac.de/motorsport, YouTube.com/adac und auf der Facebook-Seite der ADAC TCR Germany zu sehen.