Mittwoch, 12. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Super Cup
30.07.2020

Nächster Doppeleinsatz für Julian Hanses in England

Ab Freitag geht es für Julian Hanses aus Hilden wieder rund. Der Rennfahrer gibt erneut einen Gastauftritt im Mobil1 Porsche Carrera Cup. Der Markenpokal des Sportwagenherstellers startet im Rahmen der Formel-1-Weltmeisterschaft in Silverstone. Für den jungen Rheinländer die nächste Chance sich zu beweisen.

Bereits Anfang Juli bestritt Julian Hanses ein Doppelevent im Rahmen der Formel-1-Weltmeisterschaft in Österreich. Nun folgt der nächste Doubleheader auf der Traditionsstrecke in Silverstone. Das „British home of racing“ ist eigentlich eine Pilgerstätte für Motorsport-Fans aus aller Welt und jedes Jahr sind die Tribünen bis auf den letzten Platz gefüllt. Doch in diesem Jahr ist auch dort alles anders. Die Corona-Pandemie sorgt für Rennen vor leeren Rängen.

Anzeige
Für Julian ist das aber kein Problem, sein Fokus liegt darauf weitere Erfahrung mit dem Porsche Carrera zu sammeln. „Ich habe mich schon in Österreich stark weiterentwickelt und viel dazu gelernt. Daran möchte ich nun anschließen und strebe einen Platz in den Top-Ten an“, erklärt der 22-jährige Rheinländer. Das dieses Ziel nicht utopisch ist, zeigten bereits die Resultate aus Österreich, dort gehörte Hanses teilweise zu den Top-Fünf und war einer der schnellsten Porsche-Neulinge.

Die Strecke in Silverstone ist für Julian ebenfalls Neuland und eine zusätzliche Herausforderung: „Bis dato kenne ich den Kurs nur aus dem Simulator. Es gibt einige Schlüsselstellen, die man richtig treffen muss, um schnell zu sein. Ich freue mich darauf und kann den ersten Rollout kaum abwarten.“

Begleitet wir Julian durch das Lechner Racing Team, welches bereits sein Auto im Porsche Sprint Cup Middle East einsetzte. Die beiden Rennen in Silverstone dienen nochmal als letzte Vorbereitung auf den Deutschen Cup, welcher dann Mitte September seinen Auftakt feiert. Live verfolgen kann man die Geschehnisse aus Silverstone auf dem deutschen Free-TV-Sender Sport1. Am kommenden Sonntag um 12:15 Uhr fällt für Julian der Startschuss zum Rennen.