Dienstag, 1. Dezember 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
20.10.2020

Laurin Heinrich weiter auf dem Weg nach oben

Der junge Würzburger Rennfahrer Laurin Heinrich konnte am vergangenen Wochenende seine Position im Feld des Porsche Carrera Cup Deutschland bei den drei Läufen im österreichischen Spielberg weiter verbessern. Schon im Qualifying für die Rennen hatte er zweimal die Pole-Position und einen vierten Startplatz herausgefahren.

Im ersten Lauf am Samstag erreichte er nach einem guten Start schließlich den dritten Platz und stand somit auf dem Podium neben den beiden Meisterschaftsfavoriten Larry ten Voorde und Dylan Pereira. Mit dem gleichen Ergebnis schloss er bei Temperaturen nur wenig über null Grad das erste Sonntagsrennen ab, in dem er sich in einem spannenden Duell gegen seinen Teamkollegen bei T3-HRT Motorsport Leon Köhler durchgesetzt hatte.

Anzeige
Nach einem hervorragenden Start lag Heinrich im dritten Rennen kurz an der Spitze und musste lediglich den erfahrenen Pereira vorbei lassen, welcher bereits zahlreiche Rennen im Supercup und im Carrera Cup absolviert hat. In einem packenden Rennen hielt der 19-jährige Franke zunächst Larry ten Voorde und dann in einem beinharten Zweikampf bis ins Ziel Leon Köhler hinter sich.

„Ich bin mehr als glücklich mit dem Ergebnis des Rennens und konnte viele Punkte sammeln. Das ist genau das, was ich nach meinem durchwachsenen Wochenende am Sachsenring gebraucht habe! Ich freue mich jetzt schon auf den Lausitzring in zwei Wochen“, sagte Heinrich stolz unmittelbar nach dem Rennen.

Er liegt nun in der Gesamtwertung des Porsche Carrera Cup auf dem dritten Rang und führt die Rookie-Wertung der Fahrer, die ihr erstes Jahr im Carrera Cup bestreiten, an. Die nächsten Rennen zum Porsche Carrera Cup finden am 31. Oktober und 1. November auf dem Lausitzring statt.