Mittwoch, 12. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
PCHC
22.07.2020

PCHC zum zweiten Mal nach Hockenheim

Vor drei Wochen startete die Porsche Club Historic Challenge in die neue Saison. Nun geht es am kommenden Wochenende erneut an den Hockenheimring. Dort siegten am ersten Juli Wochenende Heinz Bert Wolters (997 GT3 R) und Georg Vetter (993 GT2).

Noch steht das eine oder andere Fragezeichen in der Starterliste. Spannend ist das bei der Frage um den Gesamtsieger. Treten Georg Vetter und Klaus Horn (997 GT3 R) an, darf sich Heinz-Bert Wolters auf jeden Fall auf zwei starke Konkurrenten freuen. Mit Jesse James (991 GT3 Cup) und Jack Crow (997 GT3 Cup) sind zudem zwei Piloten in der Klasse 10 dabei, die durchaus vorne mitmischen können. Stark besetzt war beim Auftakt die Klasse 8 der 991 GT3 Cup Fahrzeuge. Diesmal sind fünf Fahrzeuge am Start – neben dem Duo Sandro Morros und Christoph Lötscher noch Mario Meister, Markus Karl Maier, Eduard Heinz und Michael Brode.

Anzeige
Bei den 997er der jüngeren Generation kämpfen Stefan Ertl, Maximilian Ertl, Vitus Harder, Thomas Prager, Marvin Meister und Eberhard Faecke um den Sieg. Gut besetzt ist zudem die Klasse 7, wo auch der amtierende Meister Christian Voigtländer am Start stehen wird. Er trifft auf Thomas Kleber, Wolfang Bensch und das Duo Erhard Wagner und Ann-Kathrin Rösch. In den weiteren Klassen werden zudem Rainer Schnurrenberger, Mandanici/Schneider (beide 996 GT3 Cup) und Helmut Piehler (Cayman) erwartet.

Womöglich dürfte die Starterliste noch um einige Piloten anwachsen, so dass sicherlich wieder ein starkes Teilnehmerfeld bei den Porsche Club Days vertreten sein wird. Diese beginnen am Freitag, wo die PCHC ihre beiden Zeittrainings absolvieren wird. Die Rennen starten am Samstag um 10:35 Uhr bzw. 15:35 Uhr.