Dienstag, 25. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
15.01.2020

Gute Aussichten für 2020 im Bereich Jugendförderung bei KSF Erftland

Der im Rhein-Erft- reis beheimatete Indoor-Kartclub Kartsportfreunde Erftland startet mit positiven Aussichten in die Motorsportsaison 2020. Der mittlerweile im zwölften Jahr aktive Club hat sich von jeher sehr stark der Jugendförderung verschrieben. 

„Wir sind stolz auf unsere ehemaligen Junioren, fahren diese doch mittlerweile bei Mehrstundenrennen in der Regel um Podestplätze”, so Vorstandsvorsitzender Markus Gill über die mittlerweile zweite und dritte Generation ehemaliger Junioren.

„Dies beweist uns doch, dass wir auf einem guten Weg sind. Wir konnten für die Saison 2020 gleich fünf neue Junioren für unseren Sport begeistern”, so Gill weiter auf die Frage, ob man an dieser Tradition auch weiter festhalten möchte seitens des Clubs. „Wichtig ist es auch zu erwähnen, dass die Kartsportfreunde Erftland kein eingetragener Verein sondern eine Interessengemeinschaft von Kartsportlern sind. Bei uns fallen bis auf die Startgelder für unsere Clubläufe keinerlei weitere Gebühren an”, fügte Gill weiter an.

Anzeige
Für die Saison 2020 sind insgesamt zwölf Clubläufe angesetzt, wovon es zwei Streichergebnisse geben wird. Zudem wurde in diesem Jahr erstmalig ein neues Punktesystem eingeführt, welches sich an das System der Formel 1 anlehnt. Durch den Modus 25 - 18 - 15 - 12 - 10 usw. versprechen sich die Kartsportfreunde noch etwas mehr Spannung für das aktuelle aber auch noch junge Jahr.

Gefahren wird auf verschiedenen Bahnen in Kerpen, Gevelsberg und Köln. Gastfahrer und Interessierte können sich zudem umfassend auf der homepage des Clubs unter www.ksf-racing.de über alle Neuigkeiten informieren.