Samstag, 4. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 1
16.06.2020

Max Verstappens Kampfansage an Mercedes

Red-Bull-Pilot May Verstappen hat knapp drei Wochen vor dem Saisonstart der Formel 1 im österreichischen Spielberg (5. 7., RTL ab 14:00 Uhr) seinen Anspruch auf viele Siege und den WM-Titel bekräftigt. Im Interview mit der RTL/ntv Redaktion sagte der 22-Jährige am Montag, er wünsche sich „hoffentlich viele Siege und eine spannende Meisterschaft. Es sind alle sehr nah dran an Mercedes, also wir und auch Ferrari. Mercedes und Lewis haben bisher einen super Job gemacht, aber dieses Jahr wollen wir im Kampf dabei sein“.
 

Die Corona-bedingte Zwangspause habe er intensiv genutzt, so Verstappen weiter: „Ich war viel am Simulator und bin da Rennen gefahren. Ich trainiere noch mehr als vorher, hatte jetzt aber natürlich auch mehr Zeit. Drei Stunden Training pro Tag sind es etwa.“
 
Das Ausscheiden von Sebastian Vettel bei Ferrari nach Abschluss der Saison habe ihn „schon überrascht. Aber am Ende hatten Seb und Ferrari wohl das Gefühl, dass die Trennung das Beste für alle ist. Ich hätte schon erwartet, dass er noch ein bis zwei Jahre bei Ferrari fährt.“ Zu den Spekulationen, Vettel könne eventuell zum Mercedes-Team wechseln, sagte der Niederländer: „Warum nicht? Das kann natürlich passieren. Vettel hat so viel im Sport erreicht, es wäre schade, wenn er nicht mehr dabei ist.“