Samstag, 4. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
11.06.2020

AVIA Sorg Rennsport ist bereit für das Heimrennen

Fast auf den Tag genau ein Jahr zuvor gab das Team der Brüder Benjamin und Daniel Sorg, mit Sitz in Wuppertal und Nachtsheim nahe des Nürburgrings, seinen ersten Gastauftritt mit dem BMW M4 GT4 in der Serie auf dem Nürburgring.

Nachdem der ADAC die ursprünglichen Termine bedingt durch die Corona-Pandemie verlegen musste, steht nun ein neuer vorläufiger Kalender fest. Dies ermöglicht auch AVIA Sorg Rennsport die Vorbereitungen auf die Saison wieder aufzunehmen. Nachdem die letzten Testfahrten in Portimao bereits Ende Februar stattfanden, drehte der BMW M4 GT4 im März und Anfang Mai wieder erste Runden auf dem Hockenheimring und Hendrik Still coachte das Nachwuchstalent Jan Marschalkowski für die Saison.

Anzeige
„Ich bin sehr froh, dass die Saison bald beginnt und ich mit Jan dann endlich an den Start gehen kann. Er ist ein großes Talent, ihn mit meiner Erfahrung zu unterstützen macht mir Freude, ich denke er hat eine große Zukunft.“, so Hendrik Still. Der 32-Jährige aus Schalkenbach betont weiter: „Unser Fokus ist, dass Jan nach dem letzten Rennen im November in der Juniorenwertung ganz vorne steht, darauf arbeiten wir gemeinsam hin. Dank der hervorragenden technischen Arbeit von AVIA Sorg Rennsport lässt sich der BMW M4 GT4 schnell bewegen und unsere Rückmeldungen an das Team werden effektiv umgesetzt.“

Jan Marschalkowski: „Ich freue mich riesig auf den Saisonauftakt und denke, dass der Nürburgring die perfekte Strecke dafür ist. Bereits als kleines Kind bin ich dort gestanden und wusste, dass ich auch mal auf dieser Strecke Rennen fahren möchte – darum bin ich glücklich, wenn sich nun dieser Traum erfüllt. Wir sind top vorbereitet.“

Der ADAC Kart-Cup Deutschland Meister 2019 hat mit 17 Jahren schon über 8 Jahre im Kart verbracht. Still bringt die Routine der Serie mit. Über die Zusammenarbeit der beiden AVIA Sorg Rennsport-Piloten sagt der Rookie: „Mit Hendrik habe ich einen fantastischen Teamkollegen, der mir beim Einstieg in den Tourenwagensport enorm geholfen hat. Wir passen als Duo gut zusammen und wir sind voller Drang einen guten Saisonstart vorzulegen. Der BMW M4 GT4 macht einfach unglaublich viel Spaß zu fahren und mein Team bereitet mir das Auto immer perfekt vor. Egal ob es die Setup-Arbeit ist oder die Datenanalyse – professionell und immer mit viel Freude.“

Das Team AVIA Sorg Rennsport wird bis zum Saisonbeginn intensiv weiter testen, um weiter Setup-Arbeiten zu erledigen und den Piloten wichtige Kilometer an Erfahrung im BMW M4 GT4 zu ermöglichen.

Teamchef Benjamin Sorg: „Wir sind so glücklich, dass die Saison bald beginnt und wir wieder auf den Rennstrecken dieser Welt unterwegs sein dürfen. Bis zum Start auf dem Nürburgring im August ist noch einiges an Arbeit vor uns, doch wir sind sicher, dass wir dann bestens vorbereitet in den Wettbewerb gehen.“, der Wuppertaler führt aus: „Hendrik wird Jan weiter sein Wissen vermitteln mit dem Ziel ihn zum besten Junior der Serie zu führen. AVIA Sorg Rennsport ist motiviert bis in die Haarspitzen für die ADAC GT4 Germany-Saison!“