Samstag, 21. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Wintersaison
19.02.2019

Nächster Streich des HTP Kart Teams: Travisanutto gewinnt Winter Cup

Die 24. Auflage des Winter Cups auf dem South Garda Circuit in Lonato war gleichzeitig schon eines der größten Rennen des Jahres. Über 300 Fahrer aus mehr als 43 Nationen gingen an den Start, darunter auch das deutsche HTP Kart Team. Nach dem Gewinn beim Auftakt der WSK Super Masters Series, holte sich auch diesmal Lorenzo Travisanutto die Siegertrophäe in der OK-Klasse.

Für Christian Voß und sein Team stehen die Uhren nicht still. Die Mannschaft aus Altendiez bestritt am vergangenen Wochenende das vierte Rennen in Folge. Schauplatz war diesmal der 1.200 lange South Garda Circuit in Italien. Bei bestem Wetter und frühlinghaften Temperaturen duellierten sich Top-Fahrer aus aller Welt um die prestigeträchtigen Siege. Das HTP Kart Team schickte mit Lorenzo Travisanutto und Arthur Tohum zwei Fahrer ins Rennen.

Anzeige
Das mit der Kart Republic-Mannschaft in diesem Jahr zu rechnen ist, zeigte sich schon nach dem Auftakt der WSK Super Masters Series. Weltmeister Lorenzo Travisanutto sicherte sich den Sieg auf dem Adria Raceway und legte auch diesmal wieder stark los – der Italiener fuhr Bestzeit im Qualifying. Auch in den Vorläufen gehörte er zu den Spitzenfahrern, fiel nur im dritten Durchgang etwas zurück und rutschte dadurch auf Rang acht im Zwischenranking ab. Im späteren Super Heat und dem anschließenden Finale lief für ihn aber alles nach Plan und er sicherte sich den Sieg bei dem prestigeträchtigen Rennen. „Lorenzo hat einen Top-Job gemacht. Er hat durchweg die Ruhe behalten und im Finale dann zugeschlagen“, lobte Teamchef Christian Voß seinen Schützling.

Neben dem Italiener war auch Arthur Tohum wieder am Start. Der Newcomer setzte seine Lernphase bei den OK Junioren fort. Mit 88 Teilnehmern war das Feld stark besetzt. Schon am kommenden Wochenende geht es für das Team wieder nach Lonato. Dann findet dort der zweite Durchgang der WSK Super Masters Series statt. Nach den jüngsten Erfolgen möchte Lorenzo mit einem weiteren Sieg seine Gesamtführung ausbauen.

„Dank Kart Republic und unseren weiteren starken Partnern haben wir ein konkurrenzfähiges Paket, auf welches wir von Rennen zu Rennen aufbauen möchten. Die Saison ist noch sehr jung, wir müssen weiter die Konzentration halten und uns jedes Mal wieder voll fokussieren“, sagte Voß abschließend.
Anzeige