Freitag, 19. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Allgemein
27.06.2019

Prickelndes Rennen der Tourenwagen Legenden in Spa

Die Tourenwagen Legenden starten am Samstag (29. Juni 2019) zum zweiten Saisonrennen in Spa-Francorchamps. Auf dem Traditionskurs in den belgischen Ardennen werden 21 Fahrzeuge von Alfa Romeo über Audi, BMW, Fiat, Ford und Mercedes-Benz dabei sein. Dabei kommt es zu einem besonderen Familienduell. Mit Klaus und Luca Ludwig sowie Kurt und Nicki Thiim treten gleich zwei prominente Vater-Sohn-Gespanne an.
 
Das Auftaktrennen in der Motorsport Arena Oschersleben, das Kurt Thiim mit einer AMG-Mercedes C-Klasse aus der ITC 1996 für sich entschied, war ein Vorgeschmack darauf, was die Fans jetzt beim zweiten Lauf in Spa erwartet. Ebenfalls wieder mit von der Partie sind Stefan Rupp mit seinem Alfa Romeo 155 ITC und Jörg Hatscher mit seiner AMG-Mercedes C-Klasse ITC, die in der Magdeburger Börde das Podium komplettierten. Thorsten Stadler, Hans Hjelm (beide AMG-Mercedes C-Klasse DTM/ITC) und Ulrich Schröder (BMW M3 E36 Coupé) vervollständigen die Klasse 1.
 
In der Klasse 2 für DTM-Fahrzeuge der Jahre 1989 bis 1992 kommt es zum legendären Duell BMW M3 gegen Mercedes 190 E 2.5 EVO I + II. In den Farben von BMW sind der Niederländer Sjaco Griffioen und der Schweizer René Ruch am Start. Die Sternenflotte bilden Gerbert Luttikhuis, Kasper Aaskov, Andres Serrano, Ferdi Weischenberg und Thomas Weckerle. Mehr als nur exotische Farbtupfer sind in dieser Klasse Klaus Peter mit seinem Audi V8 DTM sowie Alexander Augsdörfer und Patrick Gottwick mit ihrem Alfa Romeo 75.
 
In der Klasse 3 treffen Nico Herdem (Fiat Ritmo 130 TC), Marcel Wüst (Mercedes 190 E 2.3-16) und Jan van Elderen (Ford Sierra Cosworth RS 500) aufeinander. Die Klasse 4 für STW-Fahrzeuge ist mit Auro Straffi (Alfa Romeo 33-16V) und Harry Bryzmann (Alfa 156) fest in italienischer Hand.
 
Weitere Fahrer, die einen Start bei den Tourenwagen Legenden in Spa-Francorchamps fest ins Auge gefasst hatten, mussten ihre Teilnahme aufgrund von Unfällen und technischen Problemen absagen. „Das ist im historischen Motorsport leider so. Unfälle und technische Probleme sind aufgrund der schwierigen Beschaffung der Ersatzteile oftmals nicht so schnell zu beheben, wie bei aktuellen Rennfahrzeugen“, sagt Organisationsleiter Alexander Ferreira. „Ein Paradebeispiel ist auch das neue Renngefährt von Anton Werner, das aktuell um die halbe Welt reist, um möglichst bald bei uns am Start zu sein. Für Spa ist der Wagen nicht rechtzeitig einsatzbereit. Aber wir werden bald einen neuen, spektakulären Boliden bei uns willkommen heißen dürfen.“
 
Das zweite Rennwochenende der Tourenwagen Legenden ist eine kompakte Zwei-Tages-Veranstaltung. Das Training findet am Freitagmorgen um 09:15 Uhr statt. Im Qualifying werden ab 17:25 Uhr die Positionen für die Startaufstellung ausgefahren. Am Samstag bilden die Tourenwagen Legenden dann mit ihrem Rennen über 40 Minuten den ersten Höhepunkt der Spa Summer Classic. Qualifying und Rennen werden im Livestream auf der Website www.tourenwagen-legenden.de übertragen. Einen Einblick hinter die Kulissen gibt es auch über die Social-Media-Kanäle der Serie auf Facebook und Instagram.