Dienstag, 25. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
20.05.2019

VW Team Oettinger: Cheah siegt in der Honda Rookie Challenge

Das Rennwochenende in Most (CZ) war für Mitchell Cheah und das Volkswagen Team Oettinger ein Wechselbad der Gefühle. In den freien Trainings konnte der Förderfahrer eine Steigerung zu den Auftaktrennen der ADAC TCR Germany aufweisen. Dennoch reichte es im Zeittraining nicht für Q2. Dieses verpasste er um 0,2 Sekunden und musste von P13 ins Rennen gehen.

Bereits am Start konnte Cheah einige Plätze gut machen und kam auf Platz sieben aus der ersten Runde. Kurz danach wurde das Safety Car auf die Strecke gerufen. Beim Restart hatte Cheah zu kämpfen, konnte seine siebte Position aber erfolgreich bis kurz vor Schluss behaupten. Da er in der Honda Rookie Challenge auf Podiumskurs war, wollte er kein Risiko eingehen und ließ seinen Verfolger kampflos passieren.

Anzeige
Kurt Treml, Teammanager Volkswagen Team Oettinger, sagte: „Mitch ist ein cleveres Rennen gefahren und wurde am Ende belohnt. In seinem ersten Jahr in Europa liegt unser Focus auf der Junior Wertung. Ein Sieg im dritten Rennen der ADAC TCR Germany ist Belohnung und Motivation zugleich- und zwar für das ganze Team. Es freut mich, dass wir für die harte Arbeit belohnt wurden. Ein herzliches Dankeschön an jeden einzelnen im Team.“

In der Gesamtwertung belegte Mitchell Cheah aus Malaysia Platz sieben. In das zweite Rennen von Most am Sonntag startete er von Platz zwölf. Er hatte erneut einen sehr guten Start, wurde dann allerdings in eine Rempelei verwickelt, bei der sein VW GOLF GTI TCR stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. 

Mitchell Cheahsagte: „Ich wurde von einem Konkurrenten an der linken Seite heftig getroffen und über die Curbs gedrängt. Dabei holte ich mir noch einen Schaden an der Hinterachse, danach blieb mir nur der Weg an die Box. Mein Konkurrent wurde zwar mit einer Durchfahrtsstrafe belegt, aber das hilft mir auch wenig! Wir hatten eine super Performance, sind aber am Sonntag leider ohne Punkte geblieben!“ 

Die nächste Chance auf Punkte gibt es für Mitchell Cheah und das Volkswagen Team Oettinger vom 7. bis 9. Juni in Spielberg (AT). Hier finden die Läufe fünf und sechs der ADAC TCR Germany 2019 statt.