Sonntag, 18. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
06.05.2019

LIQUI MOLY Team Engstler holt drei Podestplätze in China

Es war ein nahezu perfektes Rennwochenende für das LIQUI MOLY Team Engstler in der TCR Asia Series. Die beiden Fahrer Luca Engstler und Diego Moran zeigten in ihren Hyundai i30 N TCR ab dem ersten freien Training sehr gute Zeiten und Engstler gab zudem im Qualifying die Pace vor. Im ersten Rennen von Zhuhai legte er einen perfekten Start-Ziel Sieg hin.

Luca Engstler sagte: „Das erste Rennen in China war wirklich gut. Ich konnte Platz 1 behaupten, musste aber wirklich hart fahren, um die Lücke zu schließen, damit ich das Rennen kontrollieren kann. Das ist mir gut gelungen, so dass ich einen Vorsprung zu meinem Verfolger heraus fahren konnte. Jetzt lag es an mir voll fokussiert zu bleiben und keine Fehler zu machen. Ich habe auch gemerkt, dass die Reifen schnell abbauten und die Bremsen nicht so gut waren, ich durfte mir also keinerlei Fehler erlauben. Das ist mir über die gesamte Renndistanz gelungen und mein Team und ich konnten uns über einen Sieg freuen.“

Anzeige
Sein Teamkollege Diego Moran fuhr sein erstes Rennen im Hyundai i30 N TCR im LIQUI MOLY Team Engstler und war beim Qualifying (zweitschnellste Zeit) und am Start des Rennens mehr als beeindruckt. Allerdings gab es nach dem Start des ersten Rennens Probleme mit den Bremsen, so dass er den Speed nicht halten konnte. Der Ecuadorianer brachte den Hyundai dennoch sicher auf Platz sieben in der Gesamtwertung ins Ziel und sammelte wichtige Punkte für die Meisterschaft. Im zweiten Rennen bewies er sein Können und fuhr von Platz neun, sein Startplatz auf Grund der umgedrehten Startreihenfolge der ersten zehn Fahrer, auf Platz zwei vor- und das obwohl die Streckenverhältnisse mehr als schwierig waren, denn in der Startphase begann es leicht zu regnen, sodass es zu mehreren Unfällen mit Safety-Car-Phasen kam.

Diego Moran sagte: „Das Wochenende war ein Auf und Ab. Mit meinem Tempo im Qualifying war ich sehr zufrieden, aber dann ist es im ersten Rennen nicht so gut für mich gelaufen. Ich hatte mir einfach mehr erhofft, konnte meinen Fokus aber sofort auf Lauf 2 legen. Nach der Enttäuschung nach dem ersten Rennen, lief es hier für mich wesentlich besser für mich. Mein Auto lief sehr gut und ich konnte mich aus allen Unfällen heraushalten. Ich fuhr von Platz neun auf Platz zwei vor und stand auf dem Podest. Ein mehr als versöhnlicher Abschluss für das Rennwochenende in Zhuhai.“

Auch für Luca Engstler lief das zweite Rennen nach Maß. Der 19-Jährige startete von Position zehn ins Rennen und konnte bereits am Start mehrere Positionen gut machen und fuhr eine fabulöse erste Runde. Noch in dieser war er auf der dritten Position wieder zu finden. Er zeigte einmal mehr perfekte Zweikämpfe und konnte so die Führung übernehmen. Das turbulente Rennen, das von einsetzendem Regen und vielen Unfällen und Ausrutschern gekennzeichnet war, wurde ebenso wie der erste Lauf unter Safety Car beendet. Luca Engstler holte sich dieses Wochenende die volle Punktzahl und führt damit die Meisterschaft der TCR Asia Series an.

Andreas Klinge, Teammanager LIQUI MOLY Team Engstler, sagte: „Ich bin einmal mehr sehr stolz auf die Leistung des gesamten Teams. Mit Luca und Diego haben wir zwei sehr starke Fahrer. Luca hat ein perfektes Rennwochenende abgeliefert: Poleposition, schnellste Rennrunde und zwei Laufsiege, das ist einfach phänomenal. Und auch Diego hat toll abgeliefert und stand beim zweiten Rennen verdient auf dem Podest. Danke an diese großartigen Fahrer und an das beste Team überhaupt“.

In der Fahrerwertung liegen Luca Engstler und Diego Moran auf den Plätzen eins und zwei, in der Teamwertung der TCR Asia Series führt das LIQUI MOLY Team Engstler ebenfalls. 

Die nächsten Rennen finden am 1. und 2. Juni 2019 in Shanghai statt.